Siegen – Wein vom Giersberg, der gut gedeiht

(wS/red) Siegen 06.11.2018 | Wein vom Siegener „Silberfuchs“: Premiere für den 2017er-Jahrgang

Wein aus Siegen kann auf eine immer größere Tradition zurückblicken. Bereits den fünften Jahrgang des edlen Getränks vom Weinberg „Am Silberfuchs“ stellten Konventspräsident Wolfgang Narjes und die beiden Konventskellermeister Michael Dickel und Marc Weber jetzt im Rathaus vor. Als Eigentümerin des Grundstücks auf dem Giersberg erhält die Stadt Siegen jedes Jahr einen Anteil des Weines als Pacht. Die Flaschen werden als begehrte „Siegen-Souvenirs“ an (auswärtige) Gäste verschenkt.

In diesem Jahr wurden 90 Liter Rotwein aus der Traube „Regent“ und 30 Liter Weißwein (Traube: „Solaris“) aus den Reben gewonnen. „Wir sind einigermaßen zufrieden“, sagt Wolfgang Narjes. Nach dem (gefühlten) „Jahrhundertsommer“ 2018, der eine sehr gute Ernte erbrachte (gesamt: rund 250 Liter!), darf nämlich nicht in Vergessenheit geraten, dass der Sommer 2017 eher „mau“ ausfiel. Damit möglichst viele dennoch das Ergebnis den 2017er verkosten können, wurde der Weißwein eigens in kleinere Flaschen verfüllt.
Seit Mai 2010 pflegt der Siegerländer Weinkonvent auf dem Giersberg rund 200 Reben, die gut gedeihen. Hierfür ist nicht nur das kühle Siegerländer Wetter verantwortlich, das u.a. den gefürchteten Pilzbefall der Trauben weitgehend verhindert, sondern auch eine sehr aktive Schar von Weinbegeisterten, die sich in einer gut funktionierenden AG zusammengefunden haben.

Sie kümmern sich ganzjährig um Hege und Pflege des der Reben und finden sich auch pflichtbewusst zur Ernte ein. Daher war es Konventspräsident Wolfgang Narjes abschließend auch so wichtig, diesen fleißigen Helfern zu danken: „Ohne sie ginge es einfach nicht. Sie haben einen großen Anteil daran, dass unser Traum vom eigenen Wein, den wir vor fast zehn Jahren in die Tat umgesetzt haben, nicht nur in Erfüllung gehen konnte, sondern weiter wächst und gedeiht.“
Übrigens: Nachdem die Ernte zunächst regelmäßig nach Neustadt an der Weinstraße gebracht wurde, um dort fachmännisch ausgebaut zu werden, wagten sich die Siegener erstmals im Vorjahr selbst an die kellertechnischen Arbeiten – ein geglücktes Experiment, das für ein Weinerlebnis komplett „made in Siegen“ sorgt!

Weinübergabe am Rathaus vor passendem Laub: Bürgermeister Steffen Mues (2.v.l.) mit den Vertretern des Siegerländer Weinkonvents (von links): 1. Kellermeister Michael Dickel, Präsident Wolfgang Narjes und 2. Kellermeister Marc Weber.

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier