Bundesliga Perspektiv Kader im Corona Modus

(wS/red) Kreuztal-Buschhütten 07.04.2020 | EJOT Team Bundesliga Perspektivkader im Corona-Modus

Trotz Corona-Krise sind die vier Bundesliga Perspektivkader Triathletinnen und Triathleten des EJOT Team TV Buschhütten im Trainingsmodus und bereiten sich auf ihr erstes Rennen, wann immer dies auch stattfindet wird, vor. Das Kontaktverbot trifft das Vereinsleben sehr und man versucht das Beste aus der Situation zu machen.

Wie der Tag bei Inga, Laura und Sinan aussieht und wie sie sich fit halten, erfahren Sie in den Berichten des Perspektivkaders. Ebenfalls zum Bundesliga Perspektiv Kader gehört Ersen Albayrak. Er ist erkrankt – nein nicht Corona – es gibt auch noch ganz „normale“ Krankheiten, die uns ans Bett fesseln bzw. ein sportliches Training nicht zulassen. Aber Ersen hofft in der nächsten Woche wieder ins Training einsteigen zu können.

Laura Weigel,19 Jahre jung, Bundesliga Perspektivkader EJOT Team TV Buschhütten lebt mit Ihren Eltern und Geschwistern in Breidenbach – Hessen.
„…Wie wir alle bin auch ich sehr durch das Coronavirus eingeschränkt worden.
Besonders bemerkbar macht sich das in meinem Trainingsalltag. Ein Schwimmbadbesuch, das Training mit meiner Trainingsgruppe oder mal eben sein Training auf der Lauf-Bahn zu absolvieren, ist nun auf unbestimmte Zeit nicht möglich.

Foto entstand bei der Vorstellung des Bundesligaperspektiv-Kaders im 6.Februar 2020 von Links nach rechts: Laura Weigel, Ersen Albayrak, Inga Sauer, Sinan Albayrak

Aber das ist für mich kein Grund die Beine hochzulegen. Ich trainiere weiter nach Trainingsplan, das was ich kann und darf. Nach der Trainingseinheit lade ich die Daten hoch und so kann mein Trainer, Erol Albayrak, meine Daten einsehen. Beim Laufen und Radfahren trainiere ich zwar nun meistens allein aber manchmal fährt beim Laufen eine meiner Schwestern schonmal mit dem Rad mit oder ich kann mit meinem Vater (ebenfalls Triathlet beim EJOT Team TV Buschhütten) zusammen trainieren.

Zudem kann man sich auf kreative Weise Möglichkeiten schaffen an der Kraft für das schwimmen zu arbeiten. Auch hat man viel Zeit mit Home-Workouts an seiner Körper-Stabilität zu arbeiten.

Trotzdem macht es mich auch traurig zu sehen wie eine Triathlon Veranstaltung nach der anderen abgesagt wird und man wie ein Rennpferd in seinem Stall steht und nicht weiß man endlich wieder „Rennen“ bestreiten darf. Trotz dieser eher schlechten Situation bin ich davon überzeugt, dass daraus etwas Gutes entstehen kann.

Neben meinem Training bin ich eigentlich als Minijobberin tätig, doch aufgrund der wirtschaftlichen Situation kann ich dort nun auch erstmal nicht mehr arbeiten.
Also bleibt mehr Zeit für andere wichtige Dinge.

Viele Grüße und bleibt alle gesund!
Laura Weigel

Inga Sauer; wird am kommenden Samstag 17 Jahre jung, lebt in Buschhütten und sie überschreibt ihren Bericht mit dem Titel:
Triathletin in den Corona- Ferien

„…durch den Corona Virus wurde mein gesamter Tagesablauf umstrukturiert. Schule, Schwimmbäder, Laufstadien, Sporthallen alles Dinge, die ich innerhalb einer Woche besuche und die jetzt nicht mehr geöffnet haben. Stattdessen wird zurzeit mein Tagesablauf von selbständigem Training und Arbeiten geprägt.

Morgens stehe ich in aller Frühe auf und absolviere meist noch vor dem Frühstück eine Laufeinheit an der frischen Luft. Nach dem Frühstück starte ich mit den Aufgaben, die für die Schule zu erledigen sind. Nachdem ich 2-4 Stunden daran gearbeitet habe, helfe ich bei der Zubereitung des Mittagessens.

Der Nachmittag sieht immer etwas anders aus. Manchmal gehe ich mit meiner Familie spazieren oder fahre mit Inlinern um die Obernau, an anderen Tagen steht eine Rennrad-Trainingseinheit mit meiner Schwester Maren auf dem Programm.
Sportlich betätige ich mich aber immer noch jeden Tag.

Das Schwimmen wird zurzeit regelmäßig durch Übungen mit dem Zugseil ersetzt und an mein Athletiktraining gekoppelt, das ich zu Hause absolvieren muss.
Das Training läuft in Absprache mit meinem Trainer Erol Albayrak, der über meine Uhr und das Internet die Trainingsdaten ablesen kann und mich per Email oder Telefon betreut.

Alles in allem ist die jetzige Situation ungewöhnlich, dennoch versuche ich die Zeit bestmöglich zu nutzen und mich weiterhin fit zu halten.
Bleibt alle gesund!
Viele Grüße aus Buschhütten
Inga Sauer

Sinan Albayrak, wird im April 17 Jahre jung und wohnt in Siegen-Geisweid
Er wählte für die seinen Bericht die Überschrift: Trotz Corona trainieren?

„…die momentane Lage lässt nicht viel zu, aber ich gebe mein Bestes um trotzdem am Ball zu bleiben. Mein Trainer und zugleich mein Papa, Erol Albayrak, schreibt für mich (und den Rest der Jugend) einen detaillierten Trainingsplan und kontrolliert dessen Einhaltung.

Genügend Zeit zum Training hat man durch die Schließung der Schulen bis 19.04.2020. Nun trainiere ich dank des guten Wetters viel an der frischen Luft. Schulaufgaben erledigen ist trotzdem ein Muss, denn schließlich ist es ja für mich die Vorbereitung auf mein Abitur.

Leider haben die Schwimmbäder geschlossen und dies macht das Schwimmtraining zu einer Herausforderung. In solchen Zeiten muss man kreativ werden, wie man an meiner Teamkollegin Laura Weigel sieht, die das Schwimmen simuliert mit Zugseilen und einer Rampe auf der sie sich hochzieht. Für mich steht Krafttraining mit dem Schlingentrainer oder Klimmzüge an unserer Klimmzug Stange auf dem Programm, damit ich nicht zu viel meiner Muskulatur verliere, die ich für das Schwimmen benötige. Rad fahren und Laufen kann ich am besten mit meinem Bruder, der momentan nur leider krank ist. Sobald er wieder fit ist, werden wir zusammen unser Trainingspensum an der frischen Luft absolvieren. Durch die Ausgangsbeschränkungen ist uns ja ein Gruppentraining nicht erlaubt. Für mich ist diese Situation nicht so schön, denn ich mag gerade das Training in unserer Gruppe sehr. Ich werde durchhalten und freue mich schon jetzt auf unsere gemeinsamen Übungseinheiten.

Weiterhin hoffe ich für Alle, dass wir am Ende alle heil aus der Krise kommen und wir schnell wieder zu einem geregelten Alltag zurückkehren können.

Viele Grüße Sinan Albayrak

 

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier