Neues Ausbildungsjahr startet: Krombacher Brauerei begrüßt 15 Berufseinsteiger

(wS/red) Kreuztal 02.09.2020 | Neues Ausbildungsjahr startet: Krombacher Brauerei begrüßt 15 Berufseinsteiger

Die Qualifizierung von Auszubildenden ist entscheidend für die Zukunft eines Unternehmens. Mit einer Übernahmequote von nahezu 100 Prozent hat die Ausbildung bei der Krombacher Brauerei traditionell einen hohen Stellenwert und ist zentraler Bestandteil der Personalentwicklung. Entsprechend bildet das Unternehmen auch in diesem besonderen Jahr in geplantem Umfang aus und behält das hohe Ausbildungsniveau bei. Insgesamt 15 Nachwuchskräfte beginnen im Ausbildungsjahr 2020 ihre Karriere bei einer der größten deutschen Privatbrauereien, davon neun Auszubildende und zwei duale Studenten/innen am Standort in Krombach. Bei der Rolinck Brauerei am Standort in Steinfurt wird das Team von vier neuen Azubis verstärkt. Damit zählt das Unternehmen in Summe 42 Auszubildende und zehn duale Studenten.

Vielfältige Potenziale
Wie vielfältig die Tätigkeiten innerhalb der Krombacher Brauerei sind, spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Ausbildungsberufen wider. Ausgebildet wird in diesem Jahr zum Industriekaufmann, zum Brauer und Mälzer, zum Fachlageristen, zum Fachinformatiker (Fachrichtung Anwendungsentwicklung und Systemintegration), zum Elektroniker für Betriebstechnik, zum Industriemechaniker sowie zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik. Zusätzlich werden zwei Nachwuchskräfte ihr duales Studium der Betriebswirtschaftslehre, Fachrichtung Mittelstandmanagement, bei der Krombacher Brauerei absolvieren. Eine von ihnen hat im Unternehmen bereits erfolgreich ihre Ausbildung zur Industriekauffrau abgeschlossen und nutzt die angebotene Weiterbildungsmöglichkeit.

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum an Berufswegen innerhalb unseres Unternehmens anbieten zu können. Diese Vielfalt zeigt, dass wir jungen Menschen mit unterschiedlichsten Talenten die Möglichkeit bieten können, mit uns ihre ersten Schritte ins Berufsleben zu machen“, sagt Heike Klettke, Ausbildungsleiterin der Krombacher Brauerei und ergänzt: „Wir haben seit jeher gute Erfahrungen damit gemacht, den eigenen Fachkräfte-Nachwuchs selbst auszubilden. Unser Ziel ist es immer, dual Studierende und Auszubildende nach ihrem erfolgreichen Abschluss zu übernehmen. Dieses Bestreben zeigt sich auch in der hohen Zahl ehemaliger Auszubildenden, die noch heute in unserem Unternehmen tätig und wichtige Mitglieder der Krombacher Familie sind.“

Die Krombacher Brauerei sucht jedes Jahr nach motivierten und engagierten Auszubildenden. Für den Ausbildungsjahrgang mit Start 2021 sind bereits Stellen in diversen Berufsfeldern ausgeschrieben. Nähere Informationen erhalten Interessenten im Bewerberportal unter www.krombacher.de/Ausbildung.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier