Keine Terminverschiebungen im Impfzentrum

(wS/red) Siegen-Wittgenstein 07.05.2021 | Keine Terminverschiebungen möglich: Impfzentrum bittet darum Termine für Astrazeneca-Zweitimpfung wahrzunehmen

Bund und Länder haben sich geeinigt: Der Corona-Impfstoff von Astrazeneca wird für alle Menschen ab 18 Jahren in Deutschland ab sofort freigegeben. Verkürzt werden soll auch das Intervall für die Zweit­impfung. Somit könne der zweite Piks mit dem britisch-schwedischen Vakzin künftig schon nach vier, statt bisher zwölf Wochen durchgeführt werden.

Diese Meldung hat dafür gesorgt, dass sich in kürzester Zeit zahlreiche Menschen bei der KVWL und bei der Corona-Infohotline des Kreises Siegen-Wittgenstein gemeldet haben und ihren Termin für die Zweitimpfung mit Astrazeneca vorziehen wollten. Das ist aber leider nicht möglich.

Christine Domnick, Leiterin des Impfzentrums in Siegen-Eiserfeld: „Wir können aus organisatorischen Gründen keine Termine verschieben. Wir bitten daher eindringlich darum, die gemachten Termine auch einzuhalten oder, falls ein Termin nicht wahrgenommen werden kann, den Termin abzusagen.“ Auch wenn der Zweittermin bspw. beim Hausarzt statt im Impfzentrum wahrgenommen werden soll, wird darum gebeten, den Termin beim Impfzentrum zu stornieren, damit er neu vergeben werden kann.

Die kommenden Wochen im Impfzentrum des Kreises sind sehr eng getaktet und lassen keinen Spielraum für Verschiebungen zu. Außerdem gibt es bislang noch keinen offiziellen Erlass des Ministeriums zur Astrazeneca-Entscheidung.

Impftermine können entweder telefonisch unter 0800 116 117 02 oder über das Online-Buchungsportal der KVWL unter www.116117.de storniert werden.

 

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier