40 Jahre für die Stadt Hilchenbach tätig: Horst Limper – der „richtige Mann an der richtigen Stelle“

(wS/Hi) Hilchenbach 11.10.2021 | 40 Jahre für die Stadt Hilchenbach tätig: Horst Limper – der „richtige Mann an der richtigen Stelle“

Auf eine beeindruckende Karriere kann Horst Limper bei der Stadtverwaltung zurückblicken, wie Bürgermeister Kyrillos Kaioglidis bei der Ehrung anmerkte.

Am 22. September 1981 hat er bei der Stadt Hilchenbach im Baubetriebshof den Schritt in die öffentliche Verwaltung gewagt. Nun ist Horst Limper verantwortlicher Sachbearbeiter für den Feuerschutz.

Dazwischen liegen 40 Jahre, in denen er selbst viel dafür getan hat, sich weiterzuentwickeln, wie Kyrillos Kaioglidis betonte: „Du warst immer bereit, Dich weiterzubilden und hast alle Tätigkeiten sehr motiviert wahrgenommen.“ Und bezogen auf seine jetzige Aufgabe ergänzte der Verwaltungschef: „Du bist der richtige Mann an der richtigen Stelle!“

Dazu ergänzte Fachdienstleister Jörg Stein, dass Horst Limper tatsächlich beste Voraussetzungen für diesen Job mitgebracht hat, denn er war viele Jahre aktiver Feuerwehrmann in Hilchenbach: „Du kennst den Bedarf der Feuerwehr aus persönlicher Erfahrung und weißt, wo es bei ihr brennt. Dadurch kannst Du sie bestens unterstützen.“

Daher weiß Horst Limper den ehrenamtlichen Einsatz der Feuerwehrleute richtig einzuschätzen: „Diese Kameradinnen und Kameraden verdienen hohe Anerkennung, für das, was sie leisten.“ Gegenseitige Wertschätzung ist dabei die Grundlage für eine Zusammenarbeit mit den einzelnen Aktiven bis hin zur Feuerwehrleitung, die Horst Limper mit zwei Worten beschreibt: „sehr gut“.

Von links: Referatsleiter Hans-Jürgen Klein, Bürgermeister Kyrillos Kaioglidis, Dienstjubilar Horst Limper, Personalratsvorsitzender Uwe Limper, Fachdienstleiter Jörg Heiner Stein nach der Urkundenübergabe zum 40-jährigen Dienstjubiläum

Der Dienstjubilar macht aber deutlich, dass er die verschiedenen anderen Aufgaben, die er in den 40 Jahren bei der Stadtverwaltung wahrgenommen hat, auch sehr gerne erledigt hat. Dabei hat er allerdings in Laufe der Jahre festgestellt, dass sich die Arbeitswelt stark verändert hat: „Die immer stärkere Arbeitsverdichtung und die ständig steigenden Anforderungen sorgen dafür, dass das zwischenmenschliche und kollegiale in der täglichen Arbeit manchmal zu kurz kommt.“

Ein Stichwort für den Personalratsvorsitzenden Uwe Limper, der gerade darin die Stärke von Horst Limper sieht, dass er sich seine kollegiale Einstellung immer bewahrt hat: „Du bist immer sehr hilfsbereit und wirst auch deshalb von allen Kolleginnen und Kollegen geschätzt“.

Das Gesamtpaket von Horst Limper stimmt einfach, wie Referatsleiter Hans-Jürgen Klein ergänzte: „Du arbeitest sehr zuverlässig und wenn jemand eine Information von Dir braucht, so muss er nicht lange darauf warten. Horst Limper ist für mich auch nach 40 Jahren immer noch ein Vorbild dafür, wie man gut zusammenarbeitet.“

Abschließend konnte Horst Limper Glückwünsche, einige Geschenke sowie aus der Hand des Bürgermeisters eine Urkunde zu seinem Dienstjubiläum entgegennehmen.

Seinen Dienstjubiläumstag verbrachte Horst Limper passenderweise dann abends in der Sitzung des Rates der Stadt Hilchenbach, der den neuen Brandschutzbedarfsplan zu beraten und beschließen hatte. Darin enthalten: jede Menge Arbeit für Horst Limper in den nächsten Jahren. Wer ihn kennt, weiß, auch diese Aufgaben wird er mit der gleichen Freude und mit der gleichen Motivation angehen, wie in seinen 40 Jahren zuvor.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier