Digitale Herzwoche des Diakonie Klinikums erneut ein voller Erfolg

(wS/di) Siegen 25.11.2021 | Kardiologen informierten am Telefon und in Online-Videos über den hohen Blutdruck

Mit einer Telefonaktion und Vorträgen im Video-Format ist die Herzwoche des Diakonie Klinikums in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung ein zweites Mal digital über die Bühne gegangen. Zahlreiche Interessierte kamen mit den Medizinern ins Gespräch und informierten sich über das Thema Bluthochdruck.

Wie hoch darf der Blutdruck nachts sein? Was tun, wenn die Medikamente nicht ausreichend anschlagen? Welche Möglichkeiten gibt es noch, um den Bluthochdruck zu senken? Diese und viele weitere Fragen haben vier Kardiologen des Diakonie Klinikums bei der diesjährigen und damit elften Ausgabe der Herzwochen in Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung am Telefon und in Online-Erklärvideos beantwortet. Die Aktionswoche, die dieses Mal unter dem Motto „Herz unter Druck: Ursachen, Diagnose und Therapie des Bluthochdrucks“ stand, fand somit coronabedingt und auch aufgrund der positiven Resonanz im vergangenen Jahr erneut digital statt.

Zwei Stunden lang standen Professor Dr. Dursun Gündüz, Leiter Kardiologie und Angiologie, Privatdozent Dr. Damir Erkapic, Leiter Kardiologie und Rhythmologie, Dr. Johannes Rixe, Leiter kardiale Bildgebung, und Dr. Werner Meyners, Leiter Intensivstation, während der Telefonaktion ausführlich Rede und Antwort. „Die allermeisten Anrufer waren bereits wegen hohem Blutdruck in Behandlung, entweder beim Hausarzt oder bei einem Kardiologen. Dennoch kommen oft weitere Fragen auf, zum Beispiel zu Zusammenhängen mit anderen Herzerkrankungen wie Rhythmusstörungen oder Vorhofflimmern“, schildert Privatdozent Dr. Damir Erkapic häufige Gesprächsverläufe. Eine weitere Gemeinsamkeit, die das Ärzteteam besonders freute: „Die Anrufer waren durchweg dankbar für zusätzliche Tipps und Ratschläge.“

Die Kardiologen des Diakonie Klinikums (von links) Dr. Johannes Rixe, Privatdozent Dr. Damir Erkapic, Professor Dr. Dursun Gündüz und Dr. Werner Meyners informierten mit Unterstützung von Günter Nöll (Deutsche Herzstiftung) am Telefon und in Videos über Bluthochdruck.

Wissenswertes rund um den hohen Blutdruck vermittelte das Kardiologie-Team zudem in Online-Videos, die auf dem YouTube-Kanal der Diakonie in Südwestfalen oder auf der Aktionsseite www.herzwoche-jung-stilling.de weiterhin angesehen werden können. In den Kurz-Vorträgen erläutern die Kardiologen des Diakonie Klinikums, was die Ursachen und Risiken von Bluthochdruck sind, welche Therapiemöglichkeiten es gibt und welche Mythen und Wahrheiten rund um die Krankheit bestehen. Interessierte können darüber hinaus im Internet kostenlose Informationsmaterialien bei der Deutschen Herzstiftung anfordern unter www.herzstiftung.de/bestellung.

 
Anzeige


398 Gesamtansichten 6 Aufrufe heute