STAU nach HTS-Unfall zwischen Siegen und Weidenau

(wS/red) Siegen (12.08.2022 Update ots)

Siegen (OT Weidenau) (ots) – Am Mittwochnachmittag (10.08.2022), gegen 15:45 Uhr, ist es auf der Hüttentalstraße zu einem Auffahrunfall gekommen, bei dem eine Person verletzt wurde.

Eine 61-jährige Opel-Fahrerin und ein 27-jähriger Opel-Fahrer befuhren den rechten Fahrstreifen der B 54 in Höhe der Auffahrt Sieghütte in Richtung Kreuztal. Nach ersten Erkenntnissen mussten beide verkehrsbedingt abbremsen. Eine 29-Jährige bemerkte dies zu spät und fuhr dem 27-Jährigen mit ihrem Suzuki auf. Der 27-Jährige prallte wiederum in das vor ihm fahrende Fahrzeug.

Die 29-Jährige verletzte sich bei dem Unfall. Ein Krankenwagen brachte sie in eine Klinik. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 18.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Hüttentalstraße von der Auffahrt Sieghütte aus in Richtung Kreuztal voll gesperrt. Den Verkehr leitete die Polizei auf die Hagener Straße ab.

10.08.2022 | Erstmeldung | Bedingt durch einen Auffahrunfall der sich am Mittwochnachmittag auf der HTS zwischen Siegen und Weidenau ereignete kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen, die sich in auch in der Siegener Innenstadt bemerkbar machten.

Gegen 15:35 Uhr kam es in Höhe der HTS-Auffahrt Weidenau zu einer Kollision zwischen drei Fahrzeugen, die auf der Hüttentalstraße zwischen Siegen und Weidenau unterwegs waren. Eine Frau wurde nach ersten Infos bei dem Unfall schwer verletzt. Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Siegener Feuerwehr im Einsatz.

Die HTS musste in Höhe Weidenau voll gesperrt werden. Aktuelle Infos zum Unfallhergang liegen uns derzeit (18:00 Uhr) noch nicht vor. Infos folgen.

Fotos: Andreas Trojak / wirSiegen.de