HANDBALL: E-Jugend des TuS Ferndorf siegt 18:22 in schwerem Auswärtsspiel

Am 26.02.12 musste die E-Jugend zum Auswärtsspiel nach Lüdenscheid. Es sollte für sie das schwerste Spiel der gesamten Saison werden.

 

Der Gegner legte los wie die Feuerwehr und auf einmal stand es 3:0. Ein solcher Ablauf kam dem ungeschlagenen Tabellenführer Ferndorf dann doch etwas spanisch vor. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte änderte sich aber nicht viel, zu unkonzentriert trat man auf, etliche Abspielfehler und unnötige Fehlpässe waren die Folge. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, denn man hatte Lüdenscheid nicht so stark eingeschätzt.

Lüdenscheid war im Abschluss überzeugender, sie hatten allerdings auch einen guten Keeper in den 6 qm stehen. Beim 8:9 waren die Ferndorfer Jungs das erste mal in Führung, dachten das war`s jetzt, aber nicht bei den Lüdenscheidern, die trumpften erneut auf und kurz danach stand es 12:9. In die Kabine ging man dann aber doch noch mit einem 13:12, das musste in der zweiten Hälfte aber besser werden.

Die TuS-Jungs versuchten zu oft mit Einzelaktionen etwas zu erreichen, rannten sich in der Abwehr des Gegners fest und verloren den Ball. Ein gutes Auge fehlte in diesem Spiel, oft standen Spieler frei und wurden nicht angespielt, dann große Lücken in der Abwehr,irgendwie passte es nicht richtig.

Die Ferndorfer Mannschaft gewann dann doch noch 18:22, ließ dem Gegner also in Hälfte zwei nur 5 Tore zu. Das lag aber nicht an der besser gewordenen Abwehr, sondern an Mario Weyand im Ferndorfer Kasten, er war in der ersten Hälfte schon sehr gut, steigerte sich aber enorm und hatte eine tolle Parade nach der anderen.

Die Mannschaft muss in Zukunft mehr als ein Team auftreten und eine geschlossenere Mannschaftsleistung zeigen dann haben sie gute Chancen, die Saison ungeschlagen zu beenden.

Es spielten: Mario Weyand (Tor) Finn R. Wilden (9), Lukas Trojak (2) Maxim Arlou (7), Leon Hosper (1),Jan-Philipp Haupt (2),Leander von Mende (1), Till Stenger ,Jannis Klaas, Lukas Hoss.