Hainchens Bürger fühlen sich mit ihrer Feuerwehr sicher

wS/oS  –  Netphen-Hainchen  –  16.09.2012  –  Dass die Bürger von Hainchen sicher in ihrem Ort leben können zeigte sich am vergangenen Samstag zum Auftakt der Jahresabschlussübung der Feuerwehren in der Stadt Netphen. Die Löschgruppe Hainchen eröffnete die Übungsauftaktreihe und die  Zuschauer waren von den Darbietungen „Ihrer“ Wehr begeistert.

In Stellvertretung des Bürgermeisters Paul Wagener war seine Stellvertreterin Annette Scholl sowie Iris Cremer anwesend. Begrüßt werden konnte von Brandinspektor und Leiter der Löschgruppe Hainchen Michael Kölsch auch der Leiter der Feuerwehr Netphen Karl-Heinz Born. Nach einigen Schulübungen durch die 9-köpfige Gruppe der Jugendfeuerwehr unter Leitung von Jugendwart Thomas Müller, sowie der 25 Aktiven unter Leitung von Michael Kölsch wurden die Feuerwehrangehörigen dann zur Eigentlichen Abschlussübung gerufen.

Am Kirchweg war es zu einem Verkehrsunfall mit einem Pkw und Traktor gekommen. Durch eine achtlos weggeworfene Zigarettenkippe war es im Unfallbereich durch ausgelaufenen Kraftstoff auch noch zu einem Brand gekommen. Für den ersten Angriff standen stand lediglich der Löschwassertank des LF 8/6 sowie ein Unterflurhydrant zur Verfügung. Durch die Einsatzkräfte wurde zweitgleich die Brandbekämpfung sowie Menschenrettung aus dem verunfallten Fahrzeugen vorgenommen. Mit in den Übungseinsatz einbezogen wurden auch die Helfer der DRK-Bereitschaft Irmgarteichen. Karl-Heinz Born als Leiter der Feuerwehr sowie Löschgruppenführer Michael Kölsch waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″]