WDEM Frauen und Männer in Bochum – Silber für Julia Rotthoff

wS/bo  —  Judofreunde Siegen – Lindenberg e. V.  –  29.11.2012  —  Anna Stausberg  und Achim Schneider im Kampf um den Einzug ins keine Finale unterlegen  —  Der Verein Judoka Wattenscheid war Ausrichter der Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer. Gekämpft wurde um die Fahrkarten zu den Deutschen Pokalmeisterschaften, die am 1. und 2. Dezember in Braunschweig ausgetragen werden. Im Teilnehmerfeld auch die heimischen Vertreter Julia Rotthoff, Anna Stausberg, Manuel Gabsa und Xaver Stausberg (alle Judofreunde) sowie Achim Schneider und Sabrina Stettner (beider JV Siegerland).

Aufs Siegerpodest schaffte es aber nur Julia Rotthoff, die bis 52 kg auf die Matte ging. Nach zwei Freilosen gab’s für die Studentin zwei Siege die ihr die Finalteilnahme brachte. Nicht nur, dass sie hier wegen einer Verletzung aufgeben musste war ärgerlich, auch die Startberechtigung für Braunschweig bleibt ihr vom Landesverband verwehrt, weil sie schon an den Deutschen Meisterschaften im Januar in Riesa/Sachsen um Edelmetall kämpft. In der Klasse bis 63 kg hatte Anna Stausberg ein schweres Los. Nach ihren Auftaktsieg traf sie auf spätere Westmeisterin Claudia Kersten vom 1. JC Mönchengladbach die Anna mit Haltegriff bezwang. Im Kampf um den Einzug ins keine Finale kam dann fünf Sekunden vor Ende der Partie gegen Jenny Scholten, JKG Essen nach langer Yuko-Führung das Aus. Platz sieben war es am Ende für Anna. Nicht anders erging es Achim Schneider. Im Golden Score blieb es in seinem letzten Kampf der erst nach acht Minute ohne jegliche Wertung gegen ihn entschieden wurde bei Platz sieben. Sabrina Stettner, Xaver Stausberg und Manuel Gabsa gingen diesmal leer aus.

Julia Rotthoff mit erfolgreichem Ko-soto-gake war erst im Finale durch eine Verletzung zu bremsen

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]