Siegener SC verteidigt seinen Titel am Giersberg

wS/jk Siegen – 06.01.2013 – Der Siegener SC hat seinen Titel beim Hallenfussball-Turnier der SG Hüttental/Waldrich Siegen verteidigt. Der Vorjahressieger gewann nach einem 3:1-Erfolg im Endspiel gegen Borussia Siegen in der neuen Giersberghalle zum zweiten Mal in Folge den Pokal des Gastgebers.

Durch die Tore von Metin Cetin und Mohammed Dakouche ging der Bezirksligist gegen die stark aufspielenden Borussen in Führung. Vincenco Callea konnte für A-Kreisligist Borussia Siegen zwar noch verkürzen, doch Anis Soltani markierte zwei Minute vor Spielende den Endstand. Bereits in der Vorrunde trafen beide Teams aufeinander. Dort gab es ein torreiches 4:4-Remis.

Der Siegener SC konnte seinen Titel beim Hallenturnier der SG Hüttental/Waldrich Siegen verteidigen. Fotos: Jürgen Kirsch/wirSiegen

Die Turniersieger bekamen eine Prämie von 250 Euro, während 125 Euro an den Zweitplatzierten gingen. Beide Finalisten erhielten zudem eine Einladung in die Braustube der Krombacher Brauerei, die Hüttental/Waldrichs 1. Vorsitzender Gerd Hofheinz aushändigte.

Die Entscheidung um den dritten Platz fiel im Neunmeterschießen, bei dem sich der FC Dautenbach mit 6:5 gegen den SV Dreis-Tiefenbach behauptete. Der Dritte des Turniers konnte sich über ein Preisgeld von 75 Euro und ein 30 Liter Bierfass freuen. Noch 50 Euro und ein 15 Liter Bierfass ging an Dreis-Tiefenbach.

Im Halbfinale setzten sich beide Finalteilnehmer souverän durch. Der Siegener SC feierten ein klares 5:0 gegen Dautenbach und Borussia Siegen gelang ein 4:2-Sieg gegen Dreis-Tiefenbach. Im Viertelfinale hatten die Borussen den SSV Sohlbach-Buchen mit 7:0 in die Schranken gewiesen. Mit 4:2 behauptete sich der Siegener SC gegen die Spielvereinigung Bürbach.

SG Hüttental/Waldrichs 1. Vorsitzender Gerd Hofheinz überreichte Michael Kessler, dem Spielführer des Siegener SC, den Siegerpokal.

Im Neunmeterschießen gewann Dautenbach derweil gegen die zweite Mannschaft von Fortuna Freudenberg. Gastgeber SG Hüttental/Waldrich verabschiedete sich nach einer 0:2-Niederlage gegen Dreis-Tiefenbach im Viertelfinale aus dem eigenen Turnier.

Bereits in der Vorrunde war für Gurbetspor Burbach, Grün-Weiß Siegen und die zweite Welle der Hüttentaler Schluss. Vor 120 Zuschauern in der neuen Giersberghalle leiteten die drei Referees Ralf Bierbauer (FC Kreuztal), Maximilian Windorf (Sportfreunde Siegen) und Jürgen Fick (TuS Lippe) ein faires Turnier.

Die Ergebnisse:

Vorrunde
Gruppe A: 1. SG Hüttental/Waldrich Siegen (7 Punkte/7:3 Tore), 2. Fortuna Freudenberg II (5/4:3), 3. SV Dreis-Tiefenbach (3/7:5), 4. Gurbetspor Burbach (1/0:7).

Gruppe B: 1. Borussia Siegen (7 Punkte/9:5 Tore), 2. Siegener SC (5/14:7), 3. SuS Niederschelden II (3/6:12), 4. GW Siegen (1/3:8).

Gruppe C: 1. SpVg Bürbach (9 Punkte/8:2 Tore), 2. FC Dautenbach (6/10:2), 3. SSV Sohlbach-Buchen (3/ 4:8), 4. SG Hüttental/Waldrich II (0/0:10).

Viertelfinale
SG Hüttental/Waldrich Siegen – SV Dreis-Tiefenbach 0:2
Borussia Siegen – SSV Sohlbach-Buchen 7:0
Fortuna Freudenberg II – FC Dautenbach 4:5 n.9m.
Siegener SC – SpVg Bürbach 4:2

Halbfinale
Borussia Siegen – SV Dreis-Tiefenbach 4:2
FC Dautenbach – Siegener SC 0:5

Neunmeterschießen um Platz 3:
SV Dreis-Tiefenbach – FC Dautenbach 5:6

Finale
Borussia Siegen – Siegener SC 1:3

Bericht: Jürgen Kirsch