Kooperation mit RWE: Kreis nimmt Stromtankstelle in Betrieb

wS/sw  –  Siegen-Wittgenstein  –  07.02.2013  –  Um das kreiseigene Elektroauto betanken zu können, haben Landrat Paul Breuer und  Peter Imhäuser, (RWE, Leiter Kommunalbetreuung Region Siegen) eine Ladebox in der Garage im Kreishaus in Siegen offiziell in Betrieb genommen. Die kostenlos von RWE Deutschland zur Verfügung gestellte Stromtankstelle hat eine Ladeleistung von bis zu 11 Kilowatt (kW). Das Aufladen des Elektrofahrzeuges funktioniert damit dreimal schneller als an einer haushaltsüblichen Steckdose.

„Elektromobilität ist ein Zukunftsthema“, unterstreicht Landrat Paul Breuer. „Gerade wenn es um die Frage geht, wie man in Spitzenzeiten regenerative Energie aus Wind und Sonne speichern kann, gehören Elektrofahrzeuge in ein Gesamtkonzept mit hinein“. Es gehört zu den strategischen Zielen des Kreises Siegen-Wittgenstein, den Ausbau regenerativer Energieerzeugung in der Region zu befördern.

Für Elektro-Fahrzeuge gibt es auch bereits öffentliche Strom-Tankstellen mit jeweils zwei Ladepunkten in Siegen. Sie befinden sich beim ADAC in der Leimbachstraße, an der Universität und gegenüber dem RWE-Gebäude an der Emilienstraße. Weitere Stromtankstellen im Kreis Siegen-Wittgenstein sind von RWE geplant.

Landrat Paul Breuer (l.) und Peter Imhäuser von RWE nehmen offiziell die Stromtankstelle für das Elektroauto des Kreises in Betrieb.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]