Kampagne „Siegen blüht auf“: Kräutergarten am Oberen Schloss entstehtS/

wS/si Siegen – Heute haben die vorbereitenden Maßnahmen am neuen Kräutergarten im Park des Oberen Schlosses begonnen. Gegenüber der Museumswiese – direkt angrenzend an die Schlossmauer – legt die Grünflächenabteilung der Stadt Siegen ein zehn Meter breites Beet zum Kräuteranbau an. Bereits in rund 14 Tagen soll der Garten fertiggestellt sein.

Die Anlage wird terrassenförmig angelegt und durch einen schmalen zentral verlaufenden Weg erschlossen. Auf drei Ebenen werden Beete gesetzt, die die unterschiedlichen Standortansprüche der verschiedenen Kräuter berücksichtigen. So entsteht ganz unten ein feuchter Standort mit integrierter Sumpfzone, um Kräuter wie Beinwell und Brunnenkresse ziehen zu können. Auf der zweiten Ebene, einem mäßig feuchten Standort, sollen beispielsweise Pfefferminze oder Liebstöckel gedeihen. In der obersten Ebene des Gartens, die entsprechend trocken angelegt wird, finden mediterrane und trockenheitsliebende Kräuter wie Rosmarin und Salbei einen Standort. Oberhalb der Beete wird eine Terrasse mit komfortabler Holzbank eingerichtet, die zum Verweilen einlädt.

Der Kräuergarten soll an Juliane Gräfin von Stolberg-Werningerode (1506 bis 1580) aus dem Hause Nassau erinnern. Sie besaß nach zeitgenössischen Berichten ebenfalls im Schlosspark einen solchen Garten, aus dem sie Elixiere gewann, die sie an Bedürftige weitergab. Zudem nimmt der nun entstehende Kräutergarten Bezug auf die damalige Nutzung des Schlossparks, denn dieser wurde weniger zum Lustwandeln, als vielmehr als Nutzgarten verwendet.

Parallel dazu ist die Einrichtung des Kräutergartens auch Bestandteil der Teilnahme der Stadt Siegen an dem Wettbewerb „Entente Florale“. Weitere Informationen hierzu finden sich auf der Homepage www.siegenbluehtauf.de.

Bevor der neue Kräutergarten im Schlosspark angelegt werden kann, muss zunächst die alte Bepflanzung beseitigt werden. Die städtische Grünflächenabteilung – hier vertreten durch Gärtner Sven Menking (rechts) und die Auszubildende Alexandra Heidrich – haben mit den Arbeiten begonnen. Bereits in 14 Tagen sollen hier die ersten Kräuter gedeihen.

.
Anzeige/Werbung

Gewinn24.de - wir machen Sie zum Gewinner
.

10 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute