Angelika Flohren: SPD-Bürgermeisterkandidatin

AngelikaFlohrenSPD(wS/si)  Siegen – Die Bürgermeisterkandidatin der Siegener SPD, Sonja Wernicke, hat in der vergangenen Woche der Stadtverbands-vorsitzenden Tanja Wagener mitgeteilt, dass sie aus persönlichen Gründen die Kandidatur für das Bürgermeisteramt der Universitätsstadt Siegen nicht antreten kann. Sie ziehe deswegen ihre Kandidatur zurück.
„Wir wurden von dieser Nachricht völlig überrascht“, so die Vorsitzende der Siegener SPD. „Aber wir haben auch vollstes Verständnis, wenn sich rein persönliche Gründe ergeben, die wichtiger als eine Kandidatur sind. Wir haben die Entscheidung bedauert, akzeptieren sie aber selbstverständlich und wünschen Sonja Wernicke alles Gute für ihre Zukunft.“

Angelika Flohren bekannt und geschätzt

Die Siegener SPD hat die Herausforderung dieser schwierigen Situation angenommen. Nach einer internen Abstimmung am gestrigen Mittwoch mit dem Stadtverbandsvorstand können wir ein für die Siegener Bürgerinnen und Bürger und die Siegener SPD sehr erfreuliches Ergebnis der Öffentlichkeit präsentieren“, so Wagener weiter. „Unsere Ratsfrau und stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Flohren wird für das Amt als Bürgermeisterin der Stadt Siegen kandidieren“, freut sich die Vorsitzende der SPD Siegen. “Frau Flohren ist als langjähriges Ratsmitglied mit allen politischen Themen in der Stadt Siegen bestens vertraut. Sie ist als stellvertretende Bürgermeisterin bei vielen Siegener Bürgerinnen und Bürgern bekannt und geschätzt. Die Entscheidung für die Kandidatur muss natürlich noch in einer erneuten Wahlkreisdelegiertenkonferenz bestätigt werden.“

„Die Siegener SPD hat aufgrund einer eingehenden Bürgerbefragung im vergangenen Jahr ein Wahlprogramm mit fünf wichtigen sozialdemokratischen Kernaussagen erstellt. Dafür stehe ich und möchte dies auch umsetzen“, sagte Angelika Flohren nach der Sitzung.

„Mit unserer Spitzenkandidatin, unseren 29 Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten und dem Wahlprogramm werden wir versuchen, möglichst viele Direktmandate zu gewinnen“, so der Fraktionsvorsitzende Detlef Rujanski, der sich natürlich auch über das Ergebnis der Vorstandssitzung freut.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.