Großer Osterbasar der Lebenshilfe

wS/oo Zahlreiche Besucher waren am Sonntagmorgen in die Georg-Heimann-Halle gekommen. Die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V. Siegen Haus der Lebenshilfe hatte zum 5. Mal zum traditionellen Osterbasar eingeladen. Groß war der Andrang der Besucher und ein umfangreiches Angebot stand für die Besucher bereit.

Verschiedene Verkaufsflächen boten selbstgebastelte Oster- und Frühjahrsartikel aber auch diverse Handarbeiten. Eine große Tombola mit über 350 Gewinnen unterstützt von über 30 Firmen und Institutionen rundeten das Angebot ab. Eine besondere Attraktion auf dem Osterbasar war auch wieder einmal die Vorstellung und Vorführung der Milchwirtschaft durch die Brauchtumsgruppe des Heimatvereins Feuersbach. Neben der Butterherstellung wurden auch Siegerländer Spezialitäten wie frisches Schanzenbrot und Buttermilch verkauft.

Die Organisation des Basares lang in den Händen vom Leitungsteam der Wohnstätte Haus der Lebenshilfe Volker Reichmann (Wohnstättenleitung), Sabine Loos (Stellv. Wohnstättenleitung), Susanne Knoll (Fachleitung Pflege) und Erika Istok (Verwaltung) in Zusammenarbeit mit Mitgliedern der Wohnstätte, Eltern und Angehörigen, Freunden des Hauses sowie die Damen des DRK Kreuztal.

Das Unterhaltungsprogramm kam auch nicht zu kurz. Der Liederkranz Netphen unter Leitung von Andreas Brück brachte ebenso einige musikalische Ständchen wie auch das Jugendorchester der Fritz Busch Musikschule Siegen unter Leitung von Dominik Engel, der Gemische Chor „In Takt“ des Gesangverein „Sangeslust Niederndorf unter Leitung von Marina Müller sowie der Spielmannszug Deuz mit Eberhard Schmidt. Das Kinder- und Jugend Theater-Tanz und die Singgruppe „The Tasi“ aus Netphen-Eschenbach unterhielten ebenso gekonnt wie auch die Tanzgruppe „Move“ vom Freizeittreff Regenbogen der Lebenshilfe e.V.

Viel Beifall bekamen auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnstätte Haus der Lebenshilfe mit ihrer Mini Playback-Show. Auch für die Unterhaltung der kleinen Besucher war bestens gesorgt. Svenja Schneider bot Kinderschminken und Ballonmodellieren an. Für die ausreichende Verpflegung der Besucher war auch bestens gesorgt.

OSter-Lebennshilfe1

OSter-Lebennshilfe2

OSter-Lebennshilfe3

OSter-Lebennshilfe4

OSter-Lebennshilfe5

OSter-Lebennshilfe6

Fotos: wirSiegen.de

Leckere Kuchen, gespendet von den Mitgliedern und Eltern des Vereins, Grillwürstchen, Braten mit Kartoffelsalat oder auch eine grüne Theke für Vegetarier war vorhanden. Der Erlös des Basars kommt vollständig den Bewohnern des Wohnheimes Haus der Lebenshilfe in Eschenbach zugute und wird für die restliche Finanzierung eines rollstuhlgerechten Kleinbusses gehen.