"Hackschnitzelzugang" ist jetzt Geschichte

Eingang Kindergarten Wahlbach

Kinder, Betreuer und auch Bürgermeister Christoph Ewers freuen sich über den neuen Kindergartenzugang. Der alte „Hackschnitzelzugang“ ist endlich Geschichte. Foto: Gemeinde Burbach

(wS/bu)  Burbach-Wahlbach – Groß war die Freude bei Jannis, Louis und Lilli aus dem Wahlbacher Kindergarten. Sie durften den großen gebackenen Schlüssel, den Architekt Gunder Stein mitgebracht hatte, in die Hand nehmen und damit symbolisch die neue Eingangstür des Gebäudes aufschließen. Im Zuge der Erweiterung der Einrichtung ist der komplette Eingangsbereich verlegt worden. „Durch den Ausbau der U3-Betreuung musste der Kindergarten vergrößert werden“, sagte Leiterin Sandra Eckam bei der kleinen Feierstunde. „Das bedeutete auch, den Eingangsbereich weiter nach vorne zu verlegen und neu zu gestalten.“ Während der Bauarbeiten erfolgte der Zugang zum Gebäude provisorisch durch den Garten über Hackschnitzelwege. „Das ist nun vorbei“, erläuterte Leiterin Sandra Eckam. „Der neue Eingangsbereich ist schön geworden und bietet viel Platz.“

 Außenanlagen renoviert und neu angelegt

Quasi in einem Bauabschnitt wurden auch die Außenanlagen renoviert und neu angelegt. „Eine schöne Steintreppe führt direkt zum hellen Foyer und über eine gepflasterte Rampe können Eltern mit Kinderwagen oder geheingeschränkte Personen zum Gebäude gelangen“, macht Bürgermeister Christoph Ewers deutlich beim Blick auf barrierefreie Zugänge zu öffentlichen Gebäuden. Als grüne Note werden noch entsprechende Bepflanzungen möglichst mit heimischen Gehölzen vorgenommen.

 Insgesamt 12 U3-Betreuungsplätze im Angebot

Durch die Erweiterung sind zwei weitere Gruppenräume, ein Schlafraum, ein behindertengerechtes WC und Räume für das Personal geschaffen worden, um insgesamt 12 U3-Betreuungsplätze anzubieten.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.