Jugendfeuerwehr der Stadtfeuerwehr Kreuztal aktiv

wS/bh Feuerwehr Kreuztal. Die Jugendfeuerwehr der Stadtfeuerwehr Kreuztal bleibt trotz demografischen Wandels eine stabile Nachwuchsschmiede für den Brandschutz in der Stadt. 30 Mädchen und 49 Jungen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren (Stand: Ende Dezember 2013) bereiten sich darin auf den ehrenamtlichen Dienst in der durchweg freiwillig organisierten Feuerwehr Kreuztal vor.

Zum vergangenen Jahreswechsel konnten wieder fünf Jugendliche in die Reihen der aktiven Feuerwehrleute übernommen werden. Zwei von ihnen, Ann-Christin Meier aus Eichen und Jaqueline Nitschke aus Kreuztal, haben in der Jugendfeuerwehr nun die Seiten gewechselt: Nach ihrem Übertritt in die Einsatzabteilung im Dezember bestellte sie nun Kreuztals Feuerwehrchef Berthold Braun zu Jugendwartinnen und damit Betreuerinnen der Jugendfeuerwehrleute.

Auch der Kredenbacher Feuerwehrmann Kevin Herr entschied sich nun, als Jugendwart das Helferteam zu unterstützen, das Woche für Woche einen ansprechenden Mix aus Spiel und Ausbildung anbietet, der Schritt für Schritt an die späteren Aufgaben als Feuerwehrmann oder -frau heranführt. Auch in der Führungsspitze der Kreuztaler Jugendfeuerwehr gab es jetzt einen Wechsel: Berthold Braun verabschiedete den Kreuztaler Unterbrandmeister Christian Dreute aus dem Amt des stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwarts, um ihm zeitliche Kapazitäten für sein neues Amt als stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart freizuräumen. An Dreutes Stelle rückte nun der Kreuztaler Unterbrandmeister Tobias Zankowski auf. Er engagiert sich damit an der Seite von Stadtjugendfeuerwehrwart Florian Reh und dessen weiterem Stellvertreter Stefan Kriening. Neben den zahlreichen Übungen und Ausflügen im Laufe des aktuellen „Dienstplans“ der Jugendfeuerwehr erwartet die Mädchen und Jungen des Feuerwehrnachwuchses in diesem Jahr eine größere Reise: Die Kreuztaler werden im August zum Bundeszeltlager der Deutschen Jugendfeuerwehren ins bayrische Königsdorf (südlich von München) aufbrechen.

JugendfeuerwehrKreuztalKreuztals Stadtjugendfeuerwehrwart Florian Reh (Zweiter von links) und sein Stellvertreter Stefan Kriening (links) freuen sich über Kevin Herr, Ann-Christin Meier und Jaqueline Nitschke als neue Jugendwartinnen. Christian Dreute (Dritter von links) wurde jetzt aus dem Amt des stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwarts entlassen, um mehr Zeit für seine Aufgabe als stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart zu haben. Sein Nachfolger in der Kreuztaler Jugendfeuerwehr wurde Tobias Zankowski.

Foto: Feuerwehr/Hadem