Marketing-Idee wurde zur "Spendenaktion"

SarahSpende

Sahrah Schlechtingers Idee, eine „4-Pfoten-Spendenaktion“ zu starten, erwis sich als erfolgreich. Foto: REWE-Niederschelden.

(wS/rile) Siegen – Eine sogenannte „Transferaufgabe“  im Seminar, nachdem jeder Auszubildende sich eine Aktion ausdenken sollte, die den Umsatz steigert, kam Sarah Schlechtinger, Auszubildende bei REWE Niederschelden zur Kauffrau im Einzelhandel im 3. Lehrjahr, auf eine ganz besondere Idee. Nämlich die, dass man diese Marketingidee auch auf eine einfache Art und Weise in eine „Aktion für einen guten Zweck“ umwandeln könnte. „Ich wusste direkt, eine „4 Pfoten Aktion im Markt“ muss her“, erzählt Sarah.

„Jeder kennt die Spenden, die wir regelmäßig an die „Tafel“ machen: die Kunden kaufen eine 5-Euro-Tüte und diese wird dann an die „Siegenr Tafel“ gespendet. Ich dachte mir, warum nur an die Tafel, wo wir doch in Siegen auch ein Tierheim haben. Mein Grundsatz zu dieser Aktionh lautet: `Menschen können in den REWE gehen und einkaufen – Tiere können das nicht! Sie sind auf  den Menschen und damit auf uns alle angewiesen.“

Wie kann man Kunden aufmerksam machen?

Gesagt, getan. Sarah plante die Aktion durch. Welche Artikel sollen in die Tüten? Welche Artikel brauche ich, damit man auf 5 Euro kommt? Welche Menge muss ich bestellen? Wie lange soll die Aktion laufen?  und Wie machen wir den Kunden aufmerksam? Alle diese Überlegungen beschäftigten die Auszubildende. Es wurden Futtertüten im Wert von 5 Euro erstellt. 50 Tüten waren geplant.

Im Laden wurden Aufbauten im Bereich „Tiernahrung“ erstellt und ein Aufbau in der Nähe der Kassenzone plaziert.  Zusätzlich wurde eine Spendenbox an der Kasse aufgestellt . Die Aktion lief eine Woche lang mit großem Erfolg und die Spendenbox füllte sich  zusehends. „Die Kunden spendeten mit Freude“, erinnert sich Sarah.

Auf das Endergebnis der Aktion ist die Auszubildende stolz: „Es wurden 32 Tüten verkauft und an Spenden kamen insgesamt 160 Euro zusammen, die dann dem Tierheim übergeben wurde!“ Sarahs Fazit: „Ich denke einfach, wenn jeder Markt eine kleine Ladenfläche opfern würde, könnten sehr viele Spenden ans Tierheim übermittelt werden!“

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner [adrotate group="3"] .