Mit dem Ehrenamt gute Traditionen bewahren

(wS/si) Siegen – Der Förderverein des Kindergartens St. Marien in Eiserfeld hat einen neuen Vorstand, der sich neben der Bewahrung von Eiserfelder Traditionen auch eine engere Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und anderen Eiserfelder Vereinen auf die Fahnen geschrieben hat.

Der neue Vorstand des Fördervereins (v.li.): Jana Bingener (1. Vorsitzende), Nadine Birlenbach, Feli Schümann, Beate Stirnberg, Sabine Schmidt, Eva Berg, Larissa Wein und Kaja Boger (2. Vorsitzende).

Der neue Vorstand des Fördervereins (v.li.): Jana Bingener (1. Vorsitzende), Nadine Birlenbach, Feli Schümann, Beate Stirnberg, Sabine Schmidt, Eva Berg, Larissa Wein und Kaja Boger (2. Vorsitzende).

Eigentlich stand es um den Förderverein des Kindergartens St. Marien in Eiserfeld nicht gut. Zu Ende des Jahres sollte er sich Mangels neuer Mitglieder auflösen. Das hätte jedoch auch das Ende bewährter Eiserfelder Traditionen wie dem St. Martins-Umzug bedeutet. Genau dies wollten viele Eltern des Kindergartens St. Marien Eiserfeld nicht hinnehmen. Sie gründeten den Vorstand, der nun zu 100% aus Eltern von Kindergartenkindern besteht, neu. Durch engagierte Eltern wurde das Band zwischen Kindergarten und Förderverein neu geschmiedet.

„Wir wollen in aller erster Linie, den Kindergarten St. Marien durch unsere Arbeit unterstützen und eng mit Ihm zusammen arbeiten“ so Jana Bingener die erste Vorsitzende des Fördervereins. Eine wichtige Aufgabe für den Förderverein wird natürlich auch die Organisation und Ausrichtung des gut besuchten St. Martins-Umzuges im November sein. „Wir bauen hierbei auf die Unterstützung der bisherigen Sponsoren und Eiserfelder Vereine“ sagt Katja Boger nun zweite Vorsitzende des Fördervereins.

Der Unterstützung der bisherigen Mitglieder und insbesondere des alten Vorstandes (Jürgen Stinner, Oliver Dinter, Bernd Nückel) kann sich der neue Vorstand hingegen schon jetzt sicher sein. Dankbar ist der Verein insbesondere Herrn Jürgen Stinner, der durch seine lange Tätigkeit als Vorsitzender des Fördervereins, viel Gutes bewirken konnte. Der neue Vorstand hofft nun auf zahlreiche neue Mitglieder, um das Bestehen des Vereins auch langfristig sicherzustellen.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .