Sportfreunde erreichen Westfalenpokal-Halbfinale

(wS/jk) Siegen – Fußball-Regionalligist Sportfreunde Siegen hat am Mittwochabend die nächste Hürde im Westfalenpokal genommen. Im Viertelfinalspiel gegen die Westfalenliga-Mannschaft der DJK TuS Hordel gewann die Mannschaft von Trainer Matthias Hagner mit 4:2 (2:2). Die Lostöpfe der DFB-Pokal-Hauptrunde, die dem Verein rund 100.000 Euro in die Kasse spülen könnte, sind nun greifbar. Dazu ist der Einzug ins Finale des Verbandspokals notwendig.

SportfreundeSiegen001

Die Pokal-Partie im Leimbachstadion begann mit einem Rückschlag für die Sportfreunde-Elf. Nur 120 Sekunden waren gespielt, da gingen die Gäste aus Hordel durch den frühen Treffer von Ron Berlinski in Front. Zwar konnte der Siegener Stürmer Zouhair Bouadoud in der siebten Minute ausgleichen. Doch postwendend erzielte Dustin Hoffmann das 2:1 für den Westfalenligist.

Noch vor der Halbzeitpause gaben die Siegener jedoch erneut die passende Antwort. André Dej egalisierte (28.). In Hälfte zwei wurde die Hagner-Elf dann ihrer Favoritenrolle gerecht und feierten einen verdienten Sieg. Daniel Grebe (67.) und Bouadoud mit seinem zweiten Treffer (74.) trugen sich in die Torschützenliste ein.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group=“3″] .