Heimtückisches Hindernis:Vollbremsung vergeblich

(wS/ots) Wilnsdorf – In der Nacht zu Mittwoch zogen bislang unbekannte Täter in Wilnsdorf-Gersndorf eine mobile Fahrstreifenbegrenzung mit Kunststoffsockel quer auf die Fahrbahn der Marburger Straße und schufen auf diese Art und Weise ein gefährliches Hindernis,das in der Dunkelheit kaum erkennbar war.

So nutzte einem 44-jährigen Autofahrer aus Netphen, der gegen 03.30 Uhr die Marburger Straße befuhr,seine sofort eingeleitete Vollbremsung auch nichts mehr, er kollidierte nämlich mit dem heimtückisch geschaffenen Hindernis und überfuhr es anschließend noch.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Siegener Verkehrskommissariat unter 0271-7099-0 entgegen.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.