Polizei-Großaufgebot wegen "Hells Angels"-Party

(wS/jk) Siegen – Die „Hells Angels“ Siegen feiern am Samstagabend ihre Saisoneröffnung-Party in ihrem Clubhaus in der Wallgrabenstraße. Einige Mitglieder und Freunde des Motorrad- und Rocker-Clubs aus verschiedenen Regionen Nordrhein-Westfalens reisen sich deshalb am späten Nachmittag bzw. frühen Abend in die Krönchenstadt.

Die Polizei hat sie mit einem Großaufgebot empfangen. Neben Kräften der lokalen Kreispolizeibehörde war zudem eine Hundertschaft der Bundespolizei aus Münster im Einsatz. Mehrere Kontrollstellen, vor allem aber an der Marienborner Straße in der Nähe des „Schleifmühlchens“ in Siegen, wurden eingerichtet.

Bei diesen Landeskontrollstellen wurden die Motorradrocker des Clubs – wie schon in den letzten zwei Jahren – überprüft. Motorräder und Autos, die mit Mitgliedern der „Hells Angels“ besetzt waren, wurden angehalten und herausgewunken.

Doch wie bereits in der Vergangenheit blieb es im Rahmen des Großeinsatzes friedlich und die „Hells Angels“ konnten ohne besondere Vorkommnisse ihre Party veranstalten.



Hells Angels (34)

Hells Angels (21)

Hells Angels (122)

Hells Angels (119)

Hells Angels (73)

Hells Angels (105)

Hells Angels (67)

Hells Angels (50)

Hells Angels (66)

Hells Angels (47)

Hells Angels (36)

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .