Vorsitzender Schönfelder ist neuer Schützenkönig

(wS/red) Kreuztal-Littfeld – Ein großes Geheimnis machte der Schützenverein Littfeld aus seinem neuen Jungschützenkönig, der in der Öffentlichkeit nicht erwähnt werden möchte. Am Wochenende veransteltete der Verein sein traditionelles Vogelschießen. Peter Wache (sen.) hatte auch diesmal die Vögel gebaut. Zunächst traten fünf von insgesamt 19 Jugendlichen an, um auf den hölzernen Aar zu schießen. Carolin Hadem (46. Schuss) holte sich die Krone. Das Zepter ging mit dem 81. Schuss an Justin Schattinger und den Apfel erlegte Lukas Flenderm it dem 103. Schuss. Der Vogel fiel beim 146. Schuss durch den großen „Unbekannten“.

SV-Littfeld04

Foto (2): Verein

Bei den aktiven Schützen waren es 14 Teilnehmer, die auf den Vogel anlegten. Die Krone ging mit dem 30. Schuss an Frank Schönfelder. Kai Wache (43. Schuss) holte das Zepter. Jasmin Schmidt (50.) den Apfel. Bernd Steinicke (81.) erlegte den linker Flügel, während Peter Wache (jun.;95.) das Pendant traf.  Nur noch sechs Königsanwärter standen am Ende zur Verfügung und Vereinsvorsitzender Frank Schönfelder wurde mit dem 125. Schuss zum dritten Mal Schützenkönig. Seine Ehefrau Carmen wählte er zur Königin.

Langjährige Mitglieder geehrt

Am Folgetag stand ein stimmungsvoller Familientag sowie das Dorfkönigsschießen auf dem Programm, bei dem auch der neue Schützenkönig und die Insignienschützen geehrt und gekrönt wurden. Im gleichen Rahmen wurden Sabrina Bauckhage und Waldemar Müller für 25-jährige Mitgliedschaft und Jürgen Pötz für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt.

.
Anzeige