Polizei nimmt Einbrecher auf frischer Tat fest

(wS/ots) Siegen. Ein 30-jähriger Mann aus Süddeutschland wurde in der Nacht zu Mittwoch bei einem Einbruch in einen Metallhandel in der Siegener Fludersbach auf frischer Tat von der Polizei betroffen und vorläufig festgenommen. Der Mann hatte bei seinem nächtlichen Einbruch gegen 01.00 Uhr die installierte Alarmanlage ausgelöst. Die Polizei rückte daraufhin mit insgesamt acht Streifenwagen an. Als die Beamten dann das Objekt umstellten, wurde der 30-Jährige dabei
beobachtet, wie er  gerade vom Inneren der Firma unter einem Rolltor hindurch nach draußen robbte.  Als er seine mehr oder weniger aussichtslose Situation erkannte, gab er auf und hob die Arme, in denen er noch ein Mobiltelefon, ein Brecheisen und einen Schraubendreher hielt.

Der 30-Jährige hatte es nach einer ersten Einschätzung der Polizei offenbar auf Bargeld abgesehen. In der Firma hatte er nämlich in mehreren Räume sämtliche Möbel gewaltsam aufgebrochen und sich dann seine Taschen mit dem vorgefundenen Bargeld gefüllt. Jetzt ermittelt das Siegener Kriminalkommissariat 5 gegen den 30-Jährigen.

Symbolfoto

Symbolfoto

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]