Bergtourenwoche des Siegerland Turngaus führte ins Ötztal

(wS/red) Hilchenbach. Gemäß dem Motto „Gemeinsam nach oben“ genossen 27 Wanderinnen und Wanderer aus 13 Vereinen des Siegerland Turngaus eine herrliche Bergtourenwoche im österreichischen Ötztal. Auf dem Programm der von Ehrenfried und Juliane Scheel geführten Wanderungen standen anspruchsvolle Tagestouren. Die Siegerländer und Wittgensteiner im Alter von 5 bis 76 Jahren lernten die Rotkogelhütte, den Schwarzsee und die Rettenbachalm kennen. Von der großartigen Panoramawanderung vom Tiefenbachgletscher ins Bergsteigerdorf Vent mit den Rofenhöfen waren alle sehr begeistert. Die schöne Tour in Gletschernähe von Obergurgl zur Hohen Mut schloss die Gruppe mit der Seilbahnfahrt ins Tal ab.

2014-08-16_Siegerland_Turngau_Oetztal_Foto_Verein_01

Anspruchsvolle Tagestouren standen auf dem Programm

Höhepunkt der Bergtourenwoche war die Zweitageswanderung zur Siegerlandhütte, auf 2720 m Höhe gelegen. Für den Aufstieg wählten die Vertreter des Siegerland Turngaus den Steig durch die wildromantische Windachschlucht und das lange Windachtal. Mit hinauf auf das höchstgelegene Siegerländer Gasthaus brachten sie die Turnfestbotschaft „Bewegen. Erleben. Siegen.“ des im nächsten Jahr in Siegen stattfindenden Landesturnfestes. In froher Runde stimmten sich die Turnerinnen und Turner abends mit dem Hüttenwirt auf das Turnfest ein. Mit Mundharmonika- und Gitarrenbegleitung wurden viele Turner – und Wanderlieder gesungen. Für den Abstieg am nächsten Morgen wählte die Gruppe die exponierte Route über die Windachscharte hinab ins südtiroler Timmelstal. Mit dem Bus über das Timmelsjoch erreichten die STGler wieder ihr wunderschönes Hotel in Sölden.

2014-08-16_Siegerland_Turngau_Oetztal_Foto_Verein_02

Höhepunkt der Bergtourenwoche war die Zweitageswanderung zur Siegerlandhütte

Bericht und Fotos: Juliane Scheel

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]