Wohnhaus nach Feuer vorübergehend unbewohnbar: Zwei Personen verletzt

(wS/ots) Siegen-Gosenbach. — Update — Bei einem Küchenbrand am Freitagabend in einem Einfamilienhaus in Gosenbach wurden zwei Personen verletzt. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich nach einer ersten polizeilichen Schätzung auf rund 10.000 Euro.

2014-12-26_Gosenbach_Feuer4_Foto_Schade_03Zu dem Brandeinsatz in Gosenbach rückten Feuerwehr und Polizei am Abend des Zweiten Weihnachtsfeiertages aus. Zuvor war in der Küche im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses in der Straße „Am Stein“ ein Feuer ausgebrochen. Die 76-jährige Wohnungsinhaberin sowie ein 31-jähriger Feuerwehrmann erlitten nach einer ersten medizinischen Einschätzung jeweils eine Rauchgasvergiftung; beide wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Die Untersuchungen des Brandortes durch Spezialisten der Siegener Kriminalpolizei sind abgeschlossen. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Feuer durch einen technischen Defekt an einem Haushaltsgerät ausgelöst wurde.

—————

(wS/oo) Siegen-Gosenbach. — Erstmeldung — Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung musste am späten Freitagabend eine Seniorin in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei, ist es in einem Wohnhaus in Gosenbach, in der Straße „Am Stein“, zu einem Küchenbrand gekommen. Ursache war vermutlich ein Defekt im Elektroherd. Das Feuer breitete sich auf die gesamte Küche aus und gegen 21:30 Uhr wurden dann die Polizei, die Feuerwehren der hauptamtlichen Wache Siegen sowie die Löschzüge Gosenbach, Oberschelden und Achenbach alarmiert, die mit über 30 Einsatzkräften vor Ort waren. Das Feuer war schnell gelöscht, jedoch entstand durch den Qualm erheblicher Schaden im Gebäude. Der Sachschaden dürfte nach ersten Erkenntnissen im fünfstelligen Bereich liegen.

2014-12-26_Gosenbach_Feuer4_Foto_Schade_04

2014-12-26_Gosenbach_Feuer4_Foto_Schade_02

2014-12-26_Gosenbach_Feuer4_Foto_Schade_01

Fotos: oo

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]