Caspar, Melchior und Balthasar im Burbacher Rathaus

(wS/bu) Burbach – „Wir kommen daher aus dem Morgenland und werden gesandt von Gottes Hand, wir wünschen Euch ein fröhliches Jahr, Casper, Melchior und Balthasar“. Die Wünsche zum neuen Jahr und den Segen brachten jetzt die Sternsinger in das Burbacher Rathaus. „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ klebten die Könige an die Türen im Rathaus. Unter dem Aktionsmotto „Segen bringen, Segen sein“ machten die Mädchen und Jungen in ihren prachtvollen Gewändern auf ihrem Rundgang durch die Flure auch Halt bei Bürgermeister Christoph Ewers.

BurbachSternsinger

Gerne lud er die Kinder in sein Büro ein, um die Sternsinger zu empfangen. „Das ist schon zur guten Tradition geworden, dass Ihr auch das Rathaus besucht“, freute sich der Bürgermeister. „Ich finde es schön, dass Ihr Hoffnung und Licht zu den Kindern in der Welt und den Segen in die Häuser bringt.“ Die Spenden der diesjährigen Sternsinger-Aktion gehen an benachteiligte Kinder auf den Philippinen und auf der ganzen Welt.

Träger der Aktion Dreikönigssingen sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start 1959 hat sich die Aktion zur weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder entwickelt. Rund 900 Millionen Euro wurden seither gesammelt, fast 67.000 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Mit den Mitteln werden Projekte in den Bereichen Pastoral, Bildung, Gesundheit, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe unterstützt.

Foto: Gemeinde Burbach

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

76 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute