Trainerteam gewinnt Jubiläumsausgabe des “Bürwer Cup“

(wS/sp) Siegen – Bereits zum 10. Mal jährte sich das mittlerweile etablierte vereinsinterne Hallenturnier der Spielvereinigung Bürbach, dass in diesem Jahr von den Altherren und der Damenmannschaft organisiert wurde und in der alten Giersberghalle durchgeführt wurde.

Mit 10 Mannschaften in zwei Gruppen, davon zwei Gastteams, war die gut besuchte Spaßveranstaltung erneut stark besetzt. Von der A-Jugend aufwärts war bis zu den Altherren wieder jede aktive Mannschaft des Vereins vertreten.
In spannenden und umkämpften Vorrunden-Spielen setzten sich die erste Seniorenmannschaft, das Trainerteam, sowie die Gastmanschaft “Trümmertruppe“ und der CVJM Bürbach in das Halbfinale ab.

2015-02-14_Siegen_Bürwer Cup_Foto_SpVg Bürbach

v.l.n.r.: Jens Fuchs (Organisator Alte Herren), Verena Weiss (Trainerteam), Sabrina Opfer (Damen), Leonik Morina (1. Mannschaft), Daniel Wien (3. Mannschaft), Nils Vollmer (CVJM Bürbach), Sven Alpers (Sportlicher Leiter) (Foto: Verein)

 

Zwischen den Spielen sorgte die neue Abteilung Battojutsu, die sich mit der Beherrschung der gleichnamigen fernöstlichen Schwertkunst auseinandersetzt, mit einer Vorführung für eine gelungene Abwechslung.

Das Spiel um Platz drei wurde im Neunmeterschiessen ausgetragen. Hier setzte sich der CVJM Bürbach klar durch. Im Finale standen sich, wie schon in der Gruppenphase, erneut das Trainerteam und die erste Mannschaft gegenüber. Ausgerechnet Chefcoach Stephan Schwarz war es vorbehalten, seiner eigenen Elf im Finale einen Strich durch die Rechnung zu machen und das entscheidende Tor zu markieren und den knappen 1:0 Sieg zu erzielen.

Bei der Siegerehrung wurden neben den Top 3 Platzierungen auch der treffsicherste Torschütze und der beste Torhüter geehrt. Daniel Wien (Bürbach 3) nahm mit 5 Treffern die Torjägerkanone am Turniertag mit nach Hause, während Sabrina Opfer (Damen) sich über die Auszeichnung zur besten Torfrau freute. Ein besonderes Lob sprach Jens Fuchs, der sich als Organisator der Altherren vor allem über das verletzungsfreie und weitgehend fair geführte Turnier freute, abschließend den zwei jungen Schiedsrichtern Niklas Uhl und Cedric Opfer aus.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .