Auf einem Rad zum Sieg!

(wS/sp) Siegen – 1. Platz für Jonas Oerter und Kristian Friedla bei der EM-Qualifikation im Kunstradfahren Vor 27 Jahren stellte der TV Jahn von 1879 Siegen e.V. letztmalig die Europameister der Junioren im Zweier Kunstradfahren – und nun könnte sich dieser Erfolg wiederholen. Der Verein holte nicht nur als Ausrichter mit den 2. Junior Masters das zweite von vier Ausscheidungsfahren nach Siegen, sondern konnte sich auch über den Heimsieg im 2er der Junioren freuen.

Die EM im eigenen Land im Blick

Siegerehrung (Foto: Verein)

Siegerehrung (Foto: Verein)

Die beiden heimischen Kunstradfahrer Jonas Oerter und Kristian Firedla zeigten -trotz aller Nervosität, vor dem eigenen Publikum zu bestehen – sowohl in der Vorrunde als auch im Finale sehr gute Leistungen. Egal, ob sitzend oder stehend, vorwärts oder rückwärts, im Handstand auf dem Lenker oder auf den Schultern des Kollegen sitzend -letztlich fuhr das Kunstrad-Duo Oerter/Friedla allen anderen Teilnehmern davon und auf einem Rad zum Sieg. Trotz kleiner Patzer konnten sich beide Teilnehmer bereits in der Vorrunde der Klasse U19 (offene Klasse) mit insgesamt 93,16 Punkten vor den Paaren Quecke/Quecke (Bad Schussenried, 91,38 P.) und Kasper/Neumair (Steinhöring, 88,11 P.) auf den 1. Platz fahren. Im Finale ging es dann in umgekehrter Reihenfolge der Platzierungen an den Start. Auch hier war die Aufregung deutlich zu spüren. Man konnte in der vollbesetzten Giersberghalle nahezu eine Stecknadel fallen hören, als die Musik erklang und beide Fahrer -zunächst jeder auf einem eigenen Rad, später zu zweit auf einem Rad -in ihre letzte und entscheidende Kür starteten.

Mit neuer Bestleistung gepunktet

Auf der Leinwand konnten sowohl das Publikum als auch der Trainer der beiden Spitzensportler, Michael Appel live den aktuellen Punktestand verfolgen, welcher sich mit jedem noch so kleinen Fehler minimierte. Und obwohl die Kampfrichter des BDR (Bund Deutscher Radfahrer) einen sehr strengen Maßstab anlegten, reichte es deutlich für den Sieg. Nachdem das offizielle Endergebnis verkündet wurde, gab es kein Halten mehr: das Publikum sprang von den Plätzen auf und Jonas Oerter und Kristian Friedla lagen sich in den Armen. Sieg auf ganzer Linie. Mit 103,26 Punkten reichte es auch im Finale für den 1. Platz (2. Platz: Quecke/Quecke, 100.12 P.; 3. Platz: Simon/Neumair, 90,50 P.). Damit ist ein weiterer Grundstein für die Teilnahme an der Europameisterschaft im Kunstradfahren Mitte Mai in Nufringen gelegt. Sollten die beiden auch bei den nächsten Ausscheidungswettkämpfen ebenso gute Leistungen zeigen, dürften sie auch bei der EM gute Chancen haben. Sicher ist auf jeden Fall: Kunstradfahren ist wahrlich ein extrem anspruchsvoller Leistungssport. Es ist zu Wünschen, dass dieser spannende Sport noch bekannter bei dem Nachwuchs wird. Der TV Jahn Siegen bietet dafür exzellente Trainingsmöglichkeiten und eine rührige Abteilung. Die durchweg gelungene Veranstaltung am vergangenen Wochenende wird dazu sicher beitragen.

Die weiteren Final-Ergebnisse des Wettkampftages:

1er Juniorinnen: 1. Platz: Lara Füller (Poppenweiler, 155,22 Punkte), 2. Platz: Lena Günther (Nufringen, 154,33 Punkte), 3. Platz: Mattea Eckstein (Stuttgart, 152,62 Punkte)

1er Junioren: 1. Platz: Max Maute (Tailfingen, 162,85 Punkte), 2. Platz: Nick Lange (Unterweissach, 158,36 Punkte), 3. Platz: Julius Bitter (Lorch, 156,17 Punkte)

2er Juniorinnen: 1. Platz: Wurth/Nattmann (Gutach, 126,97 Punkte), 2. Platz: Manthey/Hahn (Lieme, 118,87 Punkte), 3. Platz: Neidermayer/Freisler (Denkendorf, 104,71 Punkte)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .