Wie werde ich Chef? Blick hinter die Kulissen

Startpunkt57 wagt im Juli zusammen mit interessierten Jugendlichen einen Blick hinter die Kulissen erfolgreicher Unternehmen

Im Sommer 2014 besuchte eine Schülergruppe „dasnaschwerk“ in Siegen und konnte dort direkt vom Markus Podzimek eine Menge über das junge und erfolgreiche Unternehmen erfahren. Foto: Startpunkt57

Im Sommer 2014 besuchte eine Schülergruppe „dasnaschwerk“ in Siegen und konnte dort direkt vom Markus Podzimek eine Menge über das junge und erfolgreiche Unternehmen erfahren. Foto: Startpunkt57

Siegen (wS/pm) | Zugegebenermaßen eine etwas ungewöhnliche Sommerferienplanung: Unternehmerisches Denken kennenlernen und über die eigene berufliche Zukunft nachdenken kann aber auch Spaß machen! Drei Angebote von Startpunkt57, nämlich am 16., 23. und 29. Juli bieten Schülerinnen und Schülern ab Klasse 8 die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen verschiedener Unternehmen in der Region zu werfen. Dabei geben die jeweiligen Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen bereitwillig Auskunft über ihren persönlichen und den unternehmerischen Werdegang. Einen bleibenden Eindruck erhalten die Jugendlichen, indem sie sich das Unternehmen ansehen und die Produkte und Dienstleistungen hier testen dürfen.

So steht am 16. Juli das Bad Berleburger Hotel Alte Schule, ein stilvolles Gebäude mit romantischen Zimmern, die zum Verweilen einladen, auf dem Programm. Da, wo bis 1954 noch die Pennäler schwitzten, verwöhnt heute das Team um Silvia Köster und Andreas Benkendorf seine Gäste und macht deren Aufenthalt in Hotel und Restaurant zu einer bleibenden Erinnerung. Die zweite Station des Tages ist die Dachtechnik briel, ein kleines mittelständisches Unternehmen, das sich auf Nischenprodukte für Haus und Garten spezialisiert hat. Der Vertrieb sitzt in Bad Laasphe, produziert wird in Kelbra, Sachsen-Anhalt. Geschäftsführer Rainer Briel gibt den jungen Menschen gerne einen Einblick in Vertrieb und Verwaltung seines Unternehmens.

Am 23. Juli wird es sportlich: zunächst besichtigen die jungen Menschen das 1983 gegründete Sportfachgeschäft Langenbach im Siegerlandzentrum Weidenau. Das 19-köpfige Team um Jochen Langenbach, der das Geschäft nun seit 2008 in 2. Generation führt, lebt nicht nur beruflich das Motto „wir leben Sport“. Um Bewegung geht es auch in der seit 15 Jahren bestehenden Praxis für Physiotherapie Bellebaum & Gerlach. Die Arbeit in dieser Praxis zeichnet seit 2006 ein neues und besonders wirkungsvolles Trainingskonzept „habitus“ aus, bei dem fehlerhafte Bewegungsmuster korrigiert und dauerhaft neu eingeübt werden. Derzeit besteht das Team aus 20 Mitarbeitern, die sich aufgrund von speziellen Fortbildungen um Patienten aus vielen Teilgebieten der Medizin kümmern können.

Der dritte und letzte Tag findet am 29. Juli statt und beginnt mit einem Besuch des Siegener Traditionsunternehmens Hees Bürowelt GmbH in der Leimbachstraße. Das inhabergeführte Büro- und Systemhaus feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Jubiläum und beschäftigt heute mehr als 200 Mitarbeiter. Ein Schwenk von der Bürotechnik zu der Freizeit führt die jungen Leute in den Meisterbetrieb Bike Corner, in dem zehn Mitarbeiter, darunter drei Azubis beschäftigt sind. Heiko Oerter führt die interessierte Schülergruppe durch die Verkaufsräume mit der großen Vielfalt an Mountainbikes, Trekking- und Rennrädern. Besonders spannend dürfte die Besichtigung der Werkstatt und der Ausstellung für E-Bikes des seit 1994 bestehenden Geschäftes werden.

Alle drei Veranstaltungen beginnen jeweils um 09:00 Uhr und enden um ca.16:00 Uhr. Die Treffpunkte werden individuell bekannt gegeben. Die Kosten in Höhe von 5,00 € pro Person und Tag enthalten jeweils ein Mittagessen.

Informationen über die Veranstaltungsreihe von Startpunkt57 und die Möglichkeit zur verbindlichen Anmeldung sind im Internet unter startpunkt57.de abgelegt.

 

 .
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .