VIDEO: Nächtlicher Zimmerbrand in Neunkirchen – 39 Personen wurden evakuiert

(wS/ots) NeunkirchenUPDATE, 11:05 Uhr – Bei dem Brand in der gemeinsamen Unterkunft für Obdachlose und Flüchtlinge in Neunkirchen bei Siegen in den frühen Morgenstunden des 02.06.2015 liegt kein fremdenfeindlicher Hintergrund vor. Der Brandherd lag in einer Wohnung im Keller in dem nicht von Flüchtlingen bewohnten Bereich des Gebäudes. Hier hatte ein Sofa Feuer gefangen. Wodurch der Brand ausgelöst wurde, ist noch nicht bekannt. Die mögliche Ursache wird nun von einer Kommission ermittelt.

Zwei erwachsene Bewohner und ein Kleinkind trugen eine leichte Rauchvergiftung davon, der Sachschaden durch das Feuer und die Rauchentwicklung liegt nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich. Im Verlauf des Tages werden Schadstoffmessungen durchgeführt, wenn die Werte unbedenklich sind, soll das Gebäude wieder freigegeben werden.


(wS/ots) NeunkirchenUPDATE, 04:35 Uhr – Bei einem Brand in einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Neunkirchen bei Siegen wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag drei Personen durch Rauchgas leicht verletzt. Rettungskräfte von Polizei und Feuerwehr trafen um 01.13 Uhr an dem mehrstöckigen Gebäude ein und evakuierten die Bewohner.

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer aus in einer Wohnung im Keller des von 46 Menschen bewohnten Hauses. Der dabei entstandene Rauch durchzog das gesamte Gebäude und es musste evakuiert werden.

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_01

Die Bewohner kamen zunächst in einem bereitgestellten Bus unter. Das Gebäude ist zunächst nicht mehr bewohnbar. Es gibt bislang keine Erkenntnisse über die Brandursache. Vorsorglich hat der Staatsschutz des Polizeipräsidiums Hagen die Ermittlungen übernommen.

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_02

(wS/khh) NeunkirchenERSTMELDUNG, 03:35 Uhr – In der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 01:15 Uhr, wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem Wohnhaus in der Kölner Straße alarmiert. Bei Eintreffen der Wehrleute war eine sehr starke Rauchentwicklung feststellbar. Laut Angaben des Einsatzleiters der Feuerwehr sollten sich nach ersten Informationen 46 Personen in dem Gebäude befinden.

Mehrere Menschen mussten über eine Leiter aus dem Gebäude befreit werden. Insgesamt wurden über 30 Personen aus dem Wohnhaus gerettet. Parallel zu dem Rettungseinsatz wurde die Brandbekämpfung in Gang gesetzt. Ursächlich für das Feuer war nach ersten Angaben ein brennendes Bett.

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_03

Die aus dem Gebäude evakuierten Personen wurden vom Rettungsdienst versorgt und weiter betreut. Bei zwei Personen besteht der Verdacht einer Rauchgasvergiftung.

Über die Höhe des bei dem Brand entstandenen Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_04

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_05

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_06

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_07

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_08

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_09

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_10

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_11

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_12

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_13

2015-06-02_Neunkirchen_Kölner Str 220_Zimmerbrand_MANV1_39 Personen evakuiert_Foto_Hercher_14

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]