Sanierung der Kolleß-Gruppe ist auf Kurs

(wS/red) Siegen/Düsseldorf | Die Sanierung der Kolleß-Gruppe läuft auf Hochtouren. Die Unternehmensgruppe, zu der insgesamt rund 30 Gesellschaften gehören, erbringt Leistungen im Bereich des Hotelwesens, der Informationstechnologie sowie der steuerberatenden Berufe. Überdies verwaltet die Gruppe eigene Immobilienportfolien. Erste Sanierungsmaßnahmen hat der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Gregor Bräuer, Partner der bundesweit tätigen Kanzlei hww hermann wienberg wilhelm, bereits initiiert. „Patmos“, die überregional bekannte Hotelanlage der Gruppe, zu der auch mehrere Gästehäuser und eine Kongresshalle gehören, wird uneingeschränkt fortgeführt und soll plansaniert werden.

Mitte September hatte die Unternehmensleitung der Kolleß-Gruppe für alle betroffenen Gesellschaften beim Amtsgericht Siegen Insolvenzanträge gestellt. Das Amtsgericht Siegen ordnete die vorläufige Insolvenzverwaltung bei insgesamt 22 Gesellschaften an und bestellte Dr. Gregor Bräuer zum vorläufigen Insolvenzverwalter.

Sanierung der Kolleß-Gruppe ist auf Kurs

Sanierung der Kolleß-Gruppe ist auf Kurs

Der sanierungserfahrene Rechtsanwalt hat sich – zusammen mit einem mehrköpfigen Team aus Betriebswirten, Kaufleuten und Juristen – in den Tagen nach Antragstellung intensiv in die Unternehmensstrukturen der Kolleß-Gruppe eingearbeitet und vor Ort zahlreiche Gespräche mit den für die Betriebsfortführung unverzichtbaren Beteiligten geführt. „Alle – egal ob Mitarbeiter, Kunden oder Lieferanten – verhalten sich sehr konstruktiv und halten auch weiterhin zur Gruppe. Auch die beteiligten Banken, mit denen ich in engem Kontakt stehe, sind bereit, den Sanierungsprozess zu unterstützen“, betont Dr. Bräuer.

In enger Abstimmung mit der Kolleß-Familie arbeitet der Rechtsanwalt unter Hochdruck an Lösungen für die Unternehmen der Gruppe. Erste Sanierungsmaßnahmen – leistungs- und finanzwirtschaftlicher Natur – hat Dr. Bräuer bereits angestoßen. Gleichzeitig hat er die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes sichergestellt, so dass die Gehälter aller in der Unternehmensgruppe tätigen Mitarbeiter pünktlich ausgezahlt werden können.

Ein besonderes Augenmerk des Rechtsanwaltes liegt auf der Hotel- und Kongressanlage Patmos in Siegen. Die aktuelle Lage bezeichnet Dr. Bräuer als sehr positiv: „Haus Patmos ist weit über die Region hinaus bekannt für sein vielfältiges Angebot und seinen umfassenden Service. Wir haben eine überwältigende Buchungslage und bekommen täglich neue Anfragen für Firmenveranstaltungen, private Festivitäten und Übernachtungen bis in die nächsten Jahre hinein, die wir sehr gern bestätigen“.

Patmos, das Herzstück der Kolleß-Gruppe, soll plansaniert und finanzwirtschaftlich von der restlichen Gruppe entflochten werden. Zur Gruppe gehören ebenfalls vermietete Gewerbe- und Wohnimmobilien in Siegen und Sachsen mit einem Gesamtwert im zweistelligen Millionenbereich. Eine Plansanierung ist auch für die Immobiliensparte denkbar. Ungeachtet dessen haben sich bereits zahlreiche Kaufinteressenten für die Immobilien bei Dr. Bräuer gemeldet. Ganz wichtig für den Rechtsanwalt: „Kein Mieter muss sich Sorgen machen. Die Mietverträge laufen normal weiter. Die Versorgung ist sichergestellt.“

Gerade die finanziellen Verflechtungen der Gesellschaften untereinander waren ein wesentlicher Grund dafür, weshalb auch für die Gesellschaften der operativ gesunden Unternehmensteile „Hotel“ und „Immobilien“ eigene Insolvenzanträge gestellt worden waren.

Über hww hermann wienberg wilhelm

hww hermann wienberg wilhelm ist ein auf Rechtsberatung, Restrukturierung, Insolvenz- und Zwangsverwaltung spezialisierter Dienstleister. Mit rund 400 Mitarbeitern ist hww in 24 Städten in Deutschland vertreten und verfügt über ein eigenes internationales Netzwerk. Die hww-Gruppe besteht aus drei Säulen: hww hermann wienberg wilhelm Rechtsanwälte, hww hermann wienberg wilhelm Unternehmensberater und hww hermann wienberg wilhelm Insolvenzverwalter. hww Insolvenzverwalter waren in ihrer langjährigen Tätigkeit bundesweit bereits in Tausenden Insolvenzverfahren tätig. U.a. verantworteten hww-Partner die Sanierung von börsennotierten Solar-Unternehmen wie SOLON und Q.Cells, des Baukonzerns Holzmann, des Automobilherstellers Karmann, der Einzelhandelskette Woolworth Deutschland und des Onlinehändlers getgoods.

Foto: © Rainer Strum / PIXELIO

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .