Jugendfeuerwehr Salchendorf sammelt Flugerfahrung

Feuerwehr bedankt sich bei Nachwuchskräften mit Rundflug

(wS/red) Neunkirchen/Burbach | Das der Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr fordernd sein kann, wird oft berichtet. Auch die Nachwuchskräfte der Jugendfeuerwehr müssen in ihrer Freizeit viel Fleiß und Engagement in den Dienst an der Allgemeinheit investieren. Umso erfreulicher ist es, dass der Löschzug Salchendorf auch in diesem Jahr wieder mit einer sehr erfolgreichen Jugendarbeit punkten konnte.

„Wir freuen uns darüber, dass wir auch in 2015 neue Kameraden in unseren Reihen begrüßen konnten.“ Damit das so bleibt, muss man die Floriansjünger natürlich auch bei der Stange halten. Als Dankeschön an die Jugendlichen hatten sich die Jugendwarte Marc Hermann und Christian Weth deshalb eine besondere Überraschung ausgedacht: Am vergangenen Freitag durften die Jugendfeuerwehrleute zu einem Helikopter-Rundflug am Siegerlandflughafen antreten.

Feuerwehr bedankt sich bei Nachwuchskräften mit Rundflug.

Feuerwehr bedankt sich bei Nachwuchskräften mit Rundflug. (Foto: Feuerwehr)

Mit Unterstützung von Kay Stabenow, Chef der Flugschule Kayfly, wurde den Jugendlichen das umliegende Gelände aus der Luft gezeigt. „Es ist wichtig, das Ehrenamt zu unterstützen. Deshalb freue ich mich darüber, dass den Kids der Rundflug so gut gefallen hat“, so Kay Stabenow. Die Feuerwehrleute erwiesen sich als ausgesprochen flugtauglich. Ein erhöhter Reinigungsaufwand war nicht erforderlich.

Im Anschluss an den Rundflug wurde dann noch die Flughafenfeuerwehr besichtigt. Die Jugendfeuerwehrkameraden kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Insbesondere das Flugfeldlöschfahrzeug Panther 8×8 mit seinem 1.000 PS Leopard I Motor hatte es den Kids angetan.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.