Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe (01.12.2015)

(wS/ots) Kreis Olpe 01.12.2015 | Aktuelle Einsätze der Polizei des Kreises Olpe…

Widerstand gegen Polizeibeamte / 21-Jähriger rastet im Polizeigebäude aus

Olpe – Ein 21-jähriger Mann, der nach seiner Vorladung zu seiner erkennungsdienstlichen Behandlung am Montagnachmittag bei der Olper Kriminalpolizei erschien, rastete im Polizeigebäude völlig aus.

Symbolbild

Symbolbild

Der 21-jährige Westafrikaner, der sich seit über zwei Jahren in Deutschland aufhält und in Wenden untergebracht ist, leistete im Büro eines Kriminalbeamten plötzlich aus unerklärlichen Gründen massiven Widerstand, obwohl er sich nach der richterlich angeordneten erkennungsdienstlichen Behandlung freiwillig zur Polizei begeben hatte. Er benahm sich schlagartig überaus aggressiv, beschädigte einige Gegenstände in dem Dienstzimmer und wehrte sich vehement gegen die herbei eilenden Polizeibeamten. Sie konnten den jungen Mann fixieren und in Handschellen legen. Anschließend wurde er zwangsweise erkennungsdienstlich behandelt.

Nachdem er sich nach den Maßnahmen etwas beruhigt hatte, wurde er aus dem Polizeigebäude gewiesen, das er jetzt aber nicht mehr verlassen wollte. Im Eingangsbereich der Polizeiwache schrie er die Beamten lauthals an, als sie ihn gewaltsam aus dem Gebäude wiesen. Das Geschehen verlagerte sich auf die Straße, wo der 21-Jährige sich nicht beruhigte und um sich schlug. Auf der Straße wurde er schließlich von den Ordnungshütern in Handschellen gelegt und ins Polizeigewahrsam gebracht. Da sein Verhalten und körperliche Hinweise auf die Einnahme von Drogen hinwiesen, wurde ihm eine Blutprobe entnommen, gegen die er sich wiederum heftig wehrte. Er blieb anschließend bis zum Abend in der Gewahrsamszelle, bis er sich vollständig beruhigt hatte und er wieder gefahrlos auf freien Fuß gelassen werden konnte.

Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

Attendorn/Lennestadt – Die Polizei konnte am Montagnachmittag und in der Nacht auf Dienstag zwei Fahrzeugführer aus dem Verkehr ziehen, die unter Drogeneinfluss standen.

Den Anfang machte eine 45-jährige Autofahrerin aus Attendorn, die im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Montagnachmittag in Attendorn-Merklinghausen angehalten wurde. Die Polizeibeamten stellten körperliche Anzeichen fest, die auf die Einnahme von Drogen vor Fahrtantritt hindeuteten. Ein Drogentest ergab, dass sie unter dem Einfluss von Amphetamin stand. Daher begleitete sie die Beamten zur Wache, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde.

In der Nacht auf Dienstag hielt eine Polizeistreife einen 20-jährigen Autofahrer in der Olper Straße in Altenhundem an. Bei seiner Überprüfung nahmen die Beamten frischen Marihuanageruch in seinem Wagen wahr. Auch er stand auf Grund von körperlichen Anzeichen unter Drogeneinfluss. Der junge Fahrer räumte schließlich ein, vor Fahrtantritt Marihuana geraucht zu haben. Daher folgte auch bei ihm eine Blutprobenentnahme auf der Polizeiwache.

Kellerfenster aufgehebelt

Drolshagen – In der Zeit zwischen Dienstag letzter Woche und dem gestrigen Montag brachen unbekannte Täter in ein leerstehendes Einfamilienhaus in der Professor-Rüsche-Straße in Drolshagen ein.

Die Einbrecher hebelten ein Kellerfenster auf und stiegen ins Gebäude ein. Sie durchsuchten sämtliche Räume nach Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde, konnte zur Zeit der Anzeigenaufnahme nicht geklärt werden. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 200 Euro.


Anzeige /
Hier Werbung buchen


Douglas