„Zimmerbrand “ entpuppte sich als verkokeltes Essen

(wS/red) Kreuztal 26.06.2017 | Ein gemeldeter Zimmerbrand entpuppte sich in der Kreuztaler Liesewaldstraße am Montagnachmittag als ein auf dem Herd verkokeltes Essen. Der Nachbar einer Seniorin in einem mehrgeschossigen Wohnhaus hatte den Rauchmelder aus der Wohnung der Dame wahrgenommen und zunächst erfolglos versucht, sie zum Öffnen der Wohnungstür zu bewegen. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr mit Kräften aus Kreuztal, Buschhütten, Fellinghausen und Osthelden traf die Wohnungsinhaberin in ihren Räumen an. Sie hatte bereits selbst das Missgeschick entdeckt und somit einen Brand rechtzeitig verhindern können. Ihre Sorge, den Feuerwehreinsatz bezahlen zu müssen, konnten die Einsatzkräfte ihr rasch nehmen: Auch ein derartiges Missgeschick gehört für gewöhnlich zu jenen Einsatzszenarien, die den Betroffenen nicht in Rechnung gestellt werden.

Fotos: Feuerwehr

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier