Lkw durchbricht auf A45 Mittelschutzplanke und rutscht über Gegenfahrbahn

Am Samstagmorgen ereignete sich auf der A45 ein schwerer Verkehrsunfall, der wie durch ein Wunder dennoch glimpflich ausging.

(wS/khh) Haiger/A45 10.12.2017 | Der Fahrer eines Sattelzuges befuhr gegen 07:30 Uhr die A45 von Norden kommend in Richtung Frankfurt. In einem Baustellenbereich in Höhe der Anschlussstelle Haiger/Burbach ist der Fahrer nach eigenen Angaben von einem Fahrzeug geschnitten worden. Dies zwang ihn zu einem Brems- und Ausweichmanöver, wobei der Sattelzug außer Kontrolle geriet, die Mittelschutzplanke durchbrach und quer über die Gegenfahrbahn fuhr. Letztendlich kam der Lkw im Straßengraben der gegenüberliegenden Fahrbahn zum Stillstand. Wie durch ein Wunder war zu dem Zeitpunkt kein anderes Fahrzeug in nördlicher Richtung unterwegs. Der Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt.

Die Unfallstelle lag genau zwischen den Zu- und Abffahrten der Anschlussstelle Haiger/Burbach. Der Verkehr konnte so ohne große Probleme vor der Unglücksstelle abfahren und kurz dahinter wieder auf die A45 auffahren.

Die Feuerwehr Dillenburg streute auslaufende Betriebsstoffe mit Bindemittel ab und errichtete Ölsperren, um einen größeren Schaden für die Umwelt abzuwenden.

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier