Über 200 Rudelturner feierten Bergfest

Teilnehmersteigerung zur Halbzeit

(wS/red) Siegen 14.06.2018 | Bergfest vorgestern bei der zweiten Saison der Rudelturner. Und das konnte sich sehen lassen. Denn trotz anhaltenden Nieselregen, eigentlich schlechte Bedingungen, um den inneren Schweinehund zu bekämpfen und zum Training zu gehen, waren wieder 220 Aktive auf den Wiesen des Schlossplatzes dabei. Die beiden Initiatoren Stefan Fuckert und Guido Müller sind mit der Halbzeit der zehnteiligen Eventreihe mehr als zufrieden. Im Schnitt kamen bislang 270 Teilnehmer zu den Veranstaltungen – sogar rund 50 Personen mehr als im schon erfolgreichen Auftaktjahr. Dabei war das Wetter für die anstrengenden Workout-Trainings gar nicht mal so optimal. Von sehr schwül und heiß, über Gewitterwarnungen bis zum (leichten) Regen war schon alles dabei. Und dennoch waren die Orte, ob City-Galerie, Oberes Schloss oder Untere Schloss, stark besucht.

Immer mehr spricht sich das Rudelturnen herum. Im Schnitt
kommen 270 Teilnehmer pro Event. (Foto: Veranstalter)

Zwei verschiedene Trainings im Angebot

Am Konzept wurde in den Wintermonaten weitergearbeitet. Es werden in diesem Jahr zwei Programme angeboten, um allen Interessen gerecht zu werden. Das kann Lauftraining, Yoga, Pilates oder ein klassisches Fitness-Training sein. Auch Elemente aus Selbstverteidigung oder dem Boxtraining wurden dieses Jahr ins Programm integriert. „Unser neues Konzept mit zwei Angeboten ist voll aufgegangen: Jeder trainiert das, was er gerade braucht nach einem stressigen Tag. Auspowern oder Körper und Geist wieder in Einklang bringen“, erklärt Stefan Fuckert die sportlichen Veränderungen. Nicht geändert haben sich die Sponsoren, die schon im ersten Jahr Feuer und Flamme für die Idee waren und ermöglichen, dass die Trainings kostenfrei angeboten werden können. innogy, der Sparkasse Siegen, AOK-Nordwest und der Krombacher Brauerei machen das Rudelturnen möglich. Als Kleidungssponsor ist der Fensterbauer Gayko neu dabei. Mit Sonderkationen der Partner – wie Gratis-Turnbeutel für die Teilnehmer zu verteilen – greift man auch neue Ideen auf. Die Organisation der „größten“ Freiluftturnhalle in Südwestfalen ist aufwendig. Die Stadt Siegen zeigt sich hier mit ihren Mitarbeitern aber als guter Partner. Ebenso der Kreissportbund (KSB), bei dem die Organisation des Events zusammenläuft. Rudelturnen ist über den KSB in der landesweiten Sportreihe „Sport im Park“ organisiert. Musikalisch sorgt der heimische DJ Marco Maribello für ordentlich Beat und Rhythmus bei den Veranstaltungen. Für den Social-Media-Kanal, ein wichtiges Kommunikationsinstrument, um „das Rudel“ zusammenzuhalten, konnte Christian Klein gewonnen werden, der u.a. auch die Siegerländer Kunstturnvereinigung in der Kommunikation unterstützt.

Landesweit eine der erfolgreichsten Veranstaltungen

Und das Siegen besonders erfolgreich ist, bestätigte vor Kurzem auch die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in der Düsseldorfer Staatskanzlei, Andrea Milz, die die beiden Initiatoren zum Kennenlernen in die Landeshauptstadt einlud. Bei keinem anderen Einzelevent kommen so viele Teilnehmer wöchentlich an den Start wie in Siegen. „Aber genau das ist unser Anliegen, gerade das Massenerlebnis Sport und das Vernetzen der Sportler – und der Vereine vor Ort – stand ganz am Anfang als Idee, als wir uns auf das Abenteuer Rudelturnen eingelassen haben“, bekräftigt Guido Müller, der auch als Vorsitzender des Turnbezirks Siegen-Süd ein Interesse daran hat, dass das Gemeinschaftsturnen auch einen Effekt für die heimischen Vereine hat. Beim „Bergfest“ standen beispielsweise Jessica Schulz vom Turnverein Allenbach und Heike Schürbusch vom Laufclub „Anlauf“ als Trainerinnen auf dem Rasen. Für das kommende Jahr wird gerade auch Ausschau nach weiteren Sportstätten gehalten. In diesem Jahr werden beispielsweise noch die Siegtreppe und der Bertramsplatz als Sportflächen eingebunden. Nächste Woche geht es auf das Dach der City-Galerie Siegen. Dann werden Andrea Schneider (Tus AdH Weidenau) und Jens Hoffmann (TuS Erndtebrück) das Fitnesstraining leiten. Parallel dazu wird Maike Krämer vom TuS Ferndorf ein Pilatestraining anbieten.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier