Anmeldezahlen für weiterführende Schulen in Siegen liegen vor

(wS/red) Siegen 07.03.2019Für das Schuljahr 2019/20:(Vorläufige) Anmeldezahlen für weiterführende Siegener Schulen

Nachdem bereits Mitte Februar das vorgezogene Anmeldeverfahren für die drei Gesamtschulen in der Stadt Siegen endete, konnten nun auch die künftigen Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschulen und der Gymnasien angemeldet werden. Noch stehen die Aufnahmeentscheidungen der Schulen (ab 22. März 2019) und weitere Anmeldungen aus, mit Stand 7. März wurden nach Angaben der städtischen Schulverwaltung bislang 410 Schülerinnen und Schüler angemeldet.

Sie verteilen sich wie folgt:

Für die Achenbacher Schule (Hauptschule) liegen bereits 11 Anmeldungen vor. Erfahrungsgemäß erfolgen hier Anmeldungen bis zum Schuljahresbeginn, so dass die Schulverwaltung von der vorgesehenen Bildung einer Eingangsklasse ausgeht. Für die beiden aufnehmenden Realschulen, von denen die Realschule Am Oberen Schloss als Talentschule ins neue Schuljahr geht, sind insgesamt 136 Anmeldungen zu verzeichnen: 57 Schülerinnen und Schüler haben sich für die Realschule Auf der Morgenröthe angemeldet, 79 Jungen und Mädchen für die Realschule Am Oberen Schloss.

Für die Gymnasien entfallen 73 Anmeldungen auf das Fürst-Johann-Moritz-Gymnasium, 103 Anmeldungen auf das Gymnasium Am Löhrtor. 51 Schülerinnen und Schüler haben sich für das Gymnasium Auf der Morgenröthe angemeldet, 36 für das Peter-Paul-Rubens-Ganztagsgymnasium.

Da die Aufnahmekapazitäten für das Gymnasium Am Löhrtor auf drei Klassen begrenzt sind, erfolgt hier noch ein Auswahlverfahren. „Alle Kinder, die ein Gymnasium besuchen wollen, werden in Siegen einen Platz bekommen. Schülerinnen und Schüler, die noch nicht aufgenommen wurden, können sich an den anderen Gymnasien anmelden, vornehmlich am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium“, sagte André Schmidt als zuständiger Schuldezernent.


Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier