Stadt Siegen beteiligt sich an Stromnetzgesellschaft Siegen

(wS/red) Siegen 18.12.2019 | Ratsentscheid heute: – Stadt Siegen beteiligt sich an Stromnetzgesellschaft Siegen

Die Universitätsstadt Siegen beteiligt sich an der Stromnetzgesellschaft Siegen GmbH & Co. KG. Das hat der Rat der Stadt gestern Abend (Mittwoch, 18. Dezember) in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen. Damit wird letztlich einer politischen Grundintention Rechnung getragen, das Stromnetz zu rekommunalisieren.

Die städtische Beteiligung wurde als Mehrheitsbeteiligung mit einem Kommanditanteil von 74,9 Prozent beschlossen. Ebenso werden die für die Beteiligung notwendigen Verträge abgeschlossen. Der Kaufpreis zum Erwerb der Anteile beträgt insgesamt 10,63 Mio. Euro, teilte Kämmerer Wolfgang Cavelius mit. Über die neu zu gründende Gesellschaft „Stromnetzgesellschaft Siegen GmbH & Co. KG“ ist die Stadt Siegen schon über zwei Jahre vor Ablauf des Konzessionsvertrages am Netzeigentum des Stromverteilnetzes Siegen beteiligt.

Mitgesellschafterin ist mit einem Anteil von 25,1 Prozent die innogy Westenergie-Tochter Westnetz. Der Betrieb des Stromverteilnetzes Siegen bleibt damit unverändert in der Verantwortung der Westnetz am Standort Friedrichstraße 60 in Siegen mit rund 330 Mitarbeitern, die das Netz aus langjähriger Erfahrung sehr gut kennen.

 

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier