Ein versuchter und ein vollendeter Wohnungseinbruch – Hinweise an die Polizei

(wS/ots) Siegen/Kreuztal 27.02.2020 | Gestern Nachmittag (Mittwoch, 26.02.2020) beschäftigten zwei Wohnungseinbrüche die Polizei in Kreuztal und Siegen.

Gegen 16:50 Uhr schellte ein unbekannter Mann an der Hauseingangstüre eines Einfamilienhauses in Kreuztal-Eichen. Da die ältere Bewohnerin des Hauses an der Hankerstraße die Person nicht kannte, verhielt sie sich ruhig und öffnete die Haustüre nicht. Nachdem der Mann mehrmals die Klingel betätigt hatte, ging er um das Haus zur im Garten gelegenen Terrassentüre. Diese versuchte er aufzuhebeln. Daraufhin machte sich die Bewohnerin bemerkbar. Der Einbrecher verließ fluchtartig das Grundstück. Der Mann ist circa 30 Jahre alt, hat eine kräftig-korpulente Statur, war mit einer dunklen Lederjacke und einer bunten Mütze bekleidet.

Der zweite Einbruch ereignete sich nachmittags zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr in Geisweid. Dort waren die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Friesenstraße zum Einkaufen außer Haus. Bei ihrer Rückkehr gegen 17:00 Uhr bemerkten sie die offene Terrassentüre. Unbekannte hatten die zum Garten gelegene Türe aufgehebelt und waren so in das Haus eingebrochen. Von dort wurde Bargeld entwendet.

In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen und Hinweise und nimmt diese unter der Rufnummer 0271/7099-0 entgegen.

Symbolfoto wirSiegen

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier