Aue-Wingeshausen: Grundschul-Förderverein feiert Sommerfest mit 350 Besuchern

(wS/blb) Aue/Wingeshausen 31.07.2022 | Eine hervorragend gelungene Premiere für den Förderverein der Grundschule Aue-Wingeshausen: Erstmalig wurde auf dem Schützenplatz des Schieß- und Schützenvereins Müsse ein großes Sommerfest gefeiert – der Ersatz für den vom Verein über viele Jahre ausgerichteten Weihnachtsmarkt rund um die Kirche. „Nachhaltigkeit“ lautete das Motto der Veranstaltung, die auf Anhieb 350 Besucherinnen und Besucher anlockte. Und für jede Menge strahlende Kinderaugen sorgte. Der Förderverein war mit der Zielsetzung an die Sache herangegangen, nach über zweijähriger Corona-Zwangspause endlich wieder eine gute Zeit in der Gemeinschaft zu verbringen. „Vor allem die Kinder haben unter der Pandemie sehr gelitten. Deshalb haben wir ein Fest mit einem Rahmenprogramm auf die Beine gestellt, das den Fokus bewusst auf die jüngeren Gäste legen sollte“, betonte Christoph Strack, der Vorsitzende des Fördervereins.

Organisation und Durchführung war eine Gemeinschaftsleistung: Schüler, Eltern und Lehrkräfte arbeiteten Hand in Hand. Zum Auftakt standen Vorführungen der Kinder auf dem Programm: ein Glockenspiel zum John-Lennon-Klassiker „Imagine“, ein Tanz zu „Together“ von Sia und ein Umwelt-Rap, der sehr anschaulich deutlich machte, was an der Grundschule Aue-Wingeshausen alles für die Umwelt getan wird. „Aus Alt mach‘ Neu“ – so könnte man das zusammenfassen, was an Verkaufsständen an Selbstgebasteltem und -hergestelltem angeboten wurde. Laternen aus Dosen, Handtaschen aus abgeschnittenen Jeans-Hosenbeinen, Bilderrahmen aus Verpackungsmaterial und Aufbewahrungsboxen aus Milchtüten waren hier nur einige Beispiele.

Ein Bücher-Flohmarkt öffnete seine Pforten, Hüpfburgen standen zur Verfügung, bei Kinderspielen gab es Preise zu gewinnen. Die Rocketlife GmbH präsentierte ihre nachhaltigen Produkte und spendete den gesamten Erlös, die Bäckerei Birkelbach lieferte die Brötchen zum halben Preis und der Maler- und Raumausstatterbetrieb Lückel übergab eine 500-Euro-Spende. „Das freut uns natürlich riesig. Diese Spende und der gesamte Erlös des Sommerfestes gehen an den Förderverein. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich“, unterstrich Christoph Strack. Der Förderverein wiederum investiert das Geld in Bücher, Inventar, Lernmaterial, Spielgeräte – kurzum: in die Förderung der Schülerinnen und Schüler. Das Fazit des Vorsitzenden: „Wir freuen uns über ein gelungenes Fest, das mit Sicherheit wieder stattfinden wird. Wir bedanken uns bei allen Spendern, Helfern und Unterstützern, die zum Gelingen beigetragen haben.“

Der Förderverein der Grundschule Aue-Wingeshausen stellte ein Programm auf die Beine, von dem zuerst die jüngsten Gäste profitierten

Fotos: Verein

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

183 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute