Schluss-Offensive beschert Erndtebrück II den Last-Minute-Punktgewinn

wS/jk – Hennen/Erndtebrück – 22.04.2012 – Dank einer bemerkenswerten Moral bringt die zweite Mannschaft des TuS Erndtebrück immerhin einen Landesliga-Zähler mit aus Hennen. Sah es zur Pause noch nach einer klaren Niederlage für die zweite Welle des TuS aus, begann in den zweiten 45 Minuten die Aufholjagd der Mannschaft von Trainer Florian Schnorrenberg.

Einen Drei-Tore-Rückstand in dieser Zeit aufzuholen, verlangte den Wittgensteiner viel Einsatz- und Siegeswille ab. Und dass man nach einem derat klaren Spielstand zur Pause noch einmal zurückkommt, ist aller Ehren wert. Denn die erste Halbzeit war aus Erndtebrücker Sicht zum Vergessen.

Schon nach elf Minuten lag man zurück. Matijas Markovic traf für Hennen – und in der 40. Minute gleich noch einmal. Auch Tayfun Öztürk hatte zwischenzeitlich die Erndtebrücker Schwäche zum Torerfolg genutzt (26.). Ein völlig anderes Bild bot die zweite Halbzeit. Hier gingen die Wittgensteiner engagiert zu Werke und erspielten sich erstmals in der Partie Torchancen.

Benjamin Thorbeck nutzte gleich zwei davon und brachte die Erndtebrücker Zweite wieder ins Spiel zurück. In der 69. Minute konnte er auf 1:2 verkürzen und das Spiel gegen die Zeit begann für Erndtebrück. Während die Uhr unaufhaltsam weiterlief, bemühten sich die TuS-Kicker um weitere Treffer. Zumal das Spiel nur noch in der Hennener Hälfte stattfand.

Den verdienten Lohn für den aufopferungsvollen Kampf erntete Erndtebrück im packenden Finale der Partie. In der 90. Minute machte der eingewechselte Nikola Novakov den Anschlusstreffer und eine Minute später trifft Thorbeck erneut. Ein verdienter Punktgewinn.

SC Hennen – TuS Erndtebrück II 3:3 (3:0).
Erndtebrück: Haardt, Schäfer (46., Öncü), Meiswinkel, Müller, Linde, Schmidt, Thorbeck, Volz, Ledda (67., Novakov), Mbuku, Cebi. – Tore: 1:0/3:0 Matijas Markovic (11./40.), 2:0 Tayfun Öztürk (26.), 3:1/3:2 Benjamin Thorbeck (73./90.), 3:3 Nikola Novakov (90.). – Schiedsrichter: Uwe Petrers (Hamm).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]