Siegener U23 nach schwachem Auftritt in Hagen im "Niemandsland"

wS/jk – Hagen/Siegen – 22.04.2012 – Nach der 1:2-Niederlage in Hagen stagniert die zweite Mannschaft der Sportfreunde Siegen im „Niemandsland“ der Landesliga-Tabelle. Nunmehr zehn Punkte beträgt der Abstand auf den Aufstiegsplatz, so dass für die Cartus-Elf nach oben nichts mehr „gehen“ dürfte.

Dabei waren die Siegener U23-Kicker in Hagen gut in die Partie gekommen: Engagiert startete die Mannschaft von Trainer Daniel Cartus und folgerichtig fiel auch der verdiente Führungstreffer. Per Kopfball machte das Patrick Flender in der 13. Minute nach einem Freistoß, den Tom Barth getreten hatte.

Sehr zum Leid des Siegener Reserve-Trainers wendete sich das Blatt aber nach einer halben Stunde. Siegen gab die Kontrolle über das Spielgesehen an Hagen ab und die sorgten für die Wendung. Eiskalt nutzte die Spielvereinigung die Fehler der Sportfreunde-Mannschaft aus. So auch in der 36. Minute, als Gökhan Özdemir den Ausgleich erzielte.

Trotzdem änderte sich am Siegener Spiel nichts und Hagen konnte das Ergebnis vorerst verwalten. Da es hüben wie drüben keine Torraumszen gab, verflachte das Spiel zunehmend. Einziger Höhepunkt blieb die 55. Spielminute.

Der zur Halbzeit eingewechselte Fabian Lohmar verwirkte an Hagens Stürmer Özdemir einen Foulelfmeter, den der SpVg-Spieler sicher verwandelte. Die knappe Führung brachte Hagen ins Ziel.

SpVg Hagen – Sportfreunde Siegen II 2:1 (1:1).
Siegen: Thielmann, Kasikci, Litter, Flender, Genc (46., Berber), Barth (46., Lohmar), Heupel, Schmidt, Wadolowski, Selimanjin, Schwarz (42., Attiee). – Tore: 0:1 Patrick Flender (13.), 1:1/2:1 Gökhan Özdemir (36./55., Foulelfmeter). – Schiedsrichter: Sascha-Jens Tysiak (Herne).

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]