Siegerländer Firmenlauf begeistert 8500 Starter bei bestem Sommerwetter

wS/jk – Siegen – 04.07.2012 – Die Abendsonne lachte am Mittwoch mit den 8.500 Teilnehmer um die Wette: Beim 9. Siegerländer Firmenlauf herrschte schon im Vorfeld eine Bombenstimmung. Auch die Veranstalter hatten allen Grund zur Freude: Der Teilnehmerrekord wurde geknackt, bestes Sommerwetter und erstmals überhaupt in Deutschland fand das beliebte Lauf-Event sogar klimaneutral statt.

„Ein voller Erfolg“, resümierte Organisator Martin Hoffmann von „:anlauf“, der sich besonders bei den zahlreichen Helfern bedankte. Die Resonanz des Siegerländer Firmenlaufs, der – ein weiteres Novum – erstmals an einem Mittwoch über die Bühne ging, war diesmal sogar so groß, dass Hoffmann wenige Tage vorher ein Meldestopp ausrufen musste. Der Firmenlauf stieß an seine Kapazitätsgrenze.

Buntes Bild: 8500 Läufer warten auf den Startschuss. Der neunte Siegerländer Firmenlauf knackte den Teilnehmerrekord. Fotos: wirSiegen.de

Denn nicht nur die 8.500 Läufer schmückten zum Start den Bismarckplatz. Es waren auch zudem tausende neugierige Zuschauer und Familienangehörige dabei gewesen, als die lauffreudigen Sportler Start und Ziel überquerten. Für die Aktiven gab es viel Unterstützung – auch als der Letzte nach eineinhalb Stunden über die Ziellinie lief, bekam er den verdienten Applaus.

Die Schnellsten teilten sich derweil das Siegerpodest: Tim-Arne Sidenstein, der für die Firma Sport Schulze in Wilnsdorf lief, und Alexander Brushinski, für Dornseifer aktiv, waren gemeinsam zum Firmenlauf angereist und liefen auch gleichzeitig ins Ziel. Sie brauchen für die 5,5 Kilometer lange Strecke genau 17:32 Minuten.

Kamen als Schnellste gemeinsam ins Ziel: Alexander Brushinski und Tim-Arne Sidenstein.

Den dritten Platz bei den Männern machte Markus Mockenhaupt von der Firma Stiegler SMD, der eine Zeit von 17:52 Minuten lief. Bei den Frauen führte Caprice Giehl vom Marienkrankenhaus mit 21:55 Minuten das Feld an. Dahinter folgte Astrid Grafe (Tischlerei Grafe) mit 22:16 Minuten auf dem zweiten Platz. Drittschnellste Frau war Cindy Peplinski (Intersport Voswinkel) mit 22:29 Minuten.

Vor dem Startschuss durch Dr. Bernhard Kraft vom Umweltamt der Stadt Siegen und Ramona Stahl vom Wirtschaftsreferat des Kreises Siegen-Wittgenstein heizte die „Fitness Company“ den Startern ein und auch Spitzensportlerin Sabrina Mockenhaupt motivierte die Teilnehmer, obgleich sie bedauerte, nicht selbst mitlaufen zu können.

Das Teilnehmerfeld war ohnehin bunt gemischt. Farbenfroh hatten sich einige Firmengruppen verkleidet und sorgten so wieder einmal für etwas Karnevalsstimmung beim Firmenlauf, bei dem der Spaß immernoch an erster Stelle steht. Somit wurden erneut Sonderwettbewerbe ausgerufen.

Das Team der „Fitness Company No.1“ heizte die Läufer vor dem Start ein.

Das originellste T-Shirt hatte die Avila Augenklinik Siegen kreiert. Den zweiten Platz belegte hier die Praxis Dr. Steinseifer aus Siegen, Dritter wurde das Team Dr. Klaus Schmidt aus Wilnsdorf. Ganz klar – den originellsten Teamnamen hatten die „Taschen Tussies“ von der Firma Leder Jäger aus Siegen. Rang Zwei belegte der Name „Giga Watt“ von der Firma Walzengießerei Karl Buch (Siegen), den dritten Platz machte das Team „Ich bin ein grauer Star – holt mich hier raus“ von der Avila Augenklinik.

Eine Ehrung wurde auch den Firmengruppen mit den meisten Teilnehmern zu teil. 227 Läufer in 36 Teams schickte die Firma SMS Siemag ins Rennen. Nur vier Läufer weniger hatte die Bertha von Suttner Gesamtschule am Giersberg am Start (223). Das Fürst-Johann-Moritz Gynmasium hatte 176 Teilnehmer angemeldet. Beide Schule liefen in einem Team.

Am Streckenrand und beim Zieleinlauf gab es eine kühle Erfrischung.

Den besonderen Charakter des Siegerländer Firmenlaufs unterstrichen vor allem jene Firmen, die eine weitere Anreise hatten, wie auch Veranstalter Martin Hoffmann betonte. Am weitesten reiste die Energie Agentur aus Düsseldorf an, die den 9. Firmenlauf auch schon in den Wochen und Monaten der Vorbereitungsphase unterstützte und die klimaneutrale Durchführung begleitete. Sie hatte vier Läufer dabei.

Ebenfalls geehrt wurden die Firma KWA Eviva GmbH aus Köln, die sieben Starter zu verzeichnen hatte. Den dritten Platz in diesem Sonderwettbewerb machte die Firma GeckoEnergies aus Asslar mit fünf Starter. Neu beim Siegerländer Firmenlauf war übrigens auch die Auszeichnung zur Multiplikator(in) des Jahres. Mit diesem Titel durfte sich Tülay Fikirli aus Dillenburg schmücken.

Bei den Firmengruppen herrschte bei den warmen Sommerwetter stets gute Laune.

Vor dem Start richtete Landrat Paul Breuer am Mikrophon der beiden Moderatoren Karl-Heinz Messerschmidt und Stefan Fuckert ein paar Worte an die Läufergruppen. Für die Stadt Siegen ging Bürgermeister Steffen Mues auf die Laufstrecke und neben seiner Begrüßung nahm er nach der verdienten Erholung vom Lauf auch die Siegerehrung der schnellsten Läufer vor.

Am Ende waren jedoch alle Sieger: Die einen freuten sich über ihre persönlichen Bestzeiten oder die Verbesserungen im Vergleich zu ihrem Resultat im Vorjahr. Andere waren froh darüber, erstmals den Firmenlauf überstanden zu haben. Mit Musik vom DJ und einer After-Show-Party in der Bismarkhalle klang der Abend gemütlich aus.

Bericht: Jürgen Kirsch

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"]

 



Fotos: wirSiegen.de  –  Zur Fotogalerie hier klicken

Firmenlauf Siegen 2012 DVD mit über 1.000 Fotos & ca. 30 Min. Film
BESTELLUNG per Mail unter support@wirSiegen.de
Preis: nur 15 Euro inkl. MwSt (zzgl. Porto)