Beliebte Hilchenbacher Frauenfahrt führte nach Bonn

wS/hi Hilchenbach – Die diesjährige Hilchenbacher Frauenfahrt der Gleichstellungsbeauftragten Annette Kreutz fand so große Resonanz, dass sie gleich einen Doppeldecker-Bus chartern musste. 70 interessierte und gut gelaunte Frauen fuhren nach Bonn zum Haus der Geschichte und folgten dort den Spuren der deutschen Vergangenheit und Gegenwart. In seiner Dauerausstellung zeigt das Museum „Unsere Geschichte, Deutschland seit 1945“, Politik-, Wirtschafts- und Gesellschaftsgeschichte, wichtige Trends in Kunst und Kultur sowie Lebensbedingungen des Alltags. Auf 4.000 Quadratmetern veranschaulichen mehr als 7.000 Ausstellungsstücke und Medienstationen deutsche Zeitgeschichte im internationalen Kontext.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen, fand eine sehr informative Stadtrundfahrt mit einer Gästeführerin quer durch Bonn nach Bad Godesberg und Bonn-Beuel statt. Besichtigt wurde unter anderem das ehemalige Regierungsviertel, die verschiedenen Botschaften und auch die Ländervertretungen. Zudem konnte man ein Blick auf das dort ansässige zweite Kanzleramt werfen.

Danach stand der Nachmittag zur freien Verfügung. Leider spielte das Wetter nicht so ganz mit, so dass ein Bummel durch die Bonner Innenstadt oder ein Spaziergang entlang des Rheinufers förmlich „ins Wasser fielen“. Bei einer guten Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Torte in einem der zahlreichen Cafe´s trotzte man stattdessen dem schlechten Wetter.

Müde, nach einem Tag mit vielen Eindrücken, Erlebnissen und Gesprächen, traten die Teilnehmerinnen am frühen Abend die Heimreise ins Siegerland an. Freuen darf man sich in jedem Fall jetzt schon wieder auf die nächste Frauenfahrt im Jahr 2014.

.
Anzeige/Werbung

Gewinn24.de - wir machen Sie zum Gewinner
.