Sitzecke an der Wilhelmsburg neu gestaltet

wS/hi – Hilchenbach – Mit bunt bemalten Abfalleimern und einem Basketballkorb hat im Juli die jugendfreundlichere Gestaltung der Gerichtswiese an der Wilhelmsburg in der Hilchenbacher Stadtmitte begonnen. Nun waren einige Jugendliche wieder fleißig und werden dafür belohnt.

Die Sitzecke neben der Wilhelmsburg entsprach nicht den Vorstellungen der jungen Leute um Jugendforumssprecherin Tatjana Stoljarcuk. Insbesondere größere Gruppen konnten sich dort nicht wirklich zusammensetzen und miteinander reden. Also nutzten die Jugendlichen die Sommerferien um die Sitzbänke „aufzumöbeln“.

Im Einsatz für ein Gemeinschaftsprojekt Stefan Ranke im Bagger, Jens Mattern vom Baubetriebshof und die Jugendlichen Carry Stenzel und Tatjana Stoljarcuk. Foto: Stadt

Im Einsatz für ein Gemeinschaftsprojekt Stefan Ranke im Bagger, Jens Mattern vom Baubetriebshof und die Jugendlichen Carry Stenzel und Tatjana Stoljarcuk. Foto: Stadt

Doch nur ein neuer Anstrich wäre dem Anliegen der Jugendlichen nicht gerecht geworden. Die Tische und Bänke sollten auch anders gruppiert und der Untergrund teilweise gepflastert werden. Gut, dass mit Stefan Ranke ein Bauunternehmer in Hilchenbach aktiv ist, der Verständnis für jugendliche Interessen hat.

Mit diesem „Sponsor“ im Rücken und dem Baubetriebshof der Stadt Hilchenbach als Partner an der Seite trieben die Jugendlichen ihr Projekt „The New Place“, wie sie die Gerichtswiese an der Wilhelmsburg wegen der angestrebten Neugestaltung nennen, vom Ausschachten bis zum Pflastern voran. Schon zum nächsten Konzert im „Hilchenbacher Rocksommer“ soll die jugendfreundliche Sitzecke zur Verfügung stehen.

Tatjana Stoljarcuk betonte am Rande der Arbeiten zwei Dinge, die die Jugendlichen während des praktischen Einsatzes für ihren alten und neuen Treffpunkt lernen können: „Man unterschätzt den Aufwand, der mit einer solchen Umgestaltung verbunden ist, und ich bin mir sicher, dass die Jugendlichen, die mitgeholfen haben, die selbst gestalteten Dinge vielmehr wertschätzen.“

Dies gilt aber hoffentlich für alle Besucher der Stadtmitte, die in Zukunft die Gerichtswiese an der Wilhelmsburg zum Spielen, zum Entspannen, zum Treffen und zum Zusammensein nutzen werden.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .