Jugendliche blenden Fahranfänger mit Laserstrahl

wS/ots – Siegen – Das Siegener Verkehrskommissariat ermittelt aktuell in einem Fall des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Unbekannte hatten am Mittwochabend einen jungen PKW-Fahrer mit einem Laserpointer geblendet.

Der 20-jährige Fahranfänger war mit seinem weißen Fiat Punto gegen 22.50 Uhr auf der Weidenauer Straße in Höhe des Busbahnhofs Weidenau unterwegs, als er plötzlich von hinten, über den Rückspiegel, mit einem grünen Laserpointer angeleuchtet und im Bereich seiner Augen getroffen wurde.

Der Siegener konnte aber noch drei Jugendliche erkennen, die am Straßenrand standen. Anschließend drehte der Fiat-Fahrer und fuhr zu den Jugendlichen hin. Dort hatte sich zwischenzeitlich eine größere Ansammlung von Jugendlichen versammelt. Aus dieser Menschenmenge heraus wurde der 20-Jährige erneut durch einen grünen Laserstrahl geblendet.

Von einem der Jugendlichen liegt der Polizei eine Beschreibung vor: Er war im Alter zwischen 18 und 20 Jahren und trug eine rote Bomberjacke als Weste sowie eine schwarze Kappe.

.
Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner
[adrotate group="3"] .