Seminar für Ehrenamtler:Thema Versicherung

(wS/krsiwi)  Kreis Siegen-Wittgenstein – Schnell ist ein kleinerer oder auch größerer Unfall passiert. Gut, wenn dann der Versicherungsschutz stimmt. Privat vorzusorgen ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Aber was ist, wenn man im Rahmen eines Ehrenamtes verunglückt oder selbst einen Unfall verursacht? Wer kommt dann für die verursachten Schäden auf? Wird hier ein Unterschied gemacht zwischen dem organisierten und nicht organisierten Ehrenamt? Dies sind einige der Fragen, die im Rahmen der Informationsveranstaltung rund um das Thema „Versicherungsschutz für ehrenamtlich Tätige“ beantwortet werden.

Zu Beginn des Seminars am Donnerstag, 20. März, 17.30 bis 19.30 Uhr, im Bürgerhaus Geisweid, Obere Kaiserstraße 6, Siegen, wird der Referent Frank Schultz, Ecclesia Versicherungsdienst GmbH Detmold, eingehend über den Versicherungsschutz des Landes Nordrhein-Westfalen informieren. Danach besteht die Möglichkeit über konkrete Fragen rund um den Versicherungsschutz zu diskutieren. Auch Verantwortungsträger in Vereinen, Verbänden und anderen rechtlichen Organisationen stehen häufig vor der Frage: „Sind wir versichert und wenn ja auch richtig? Was ist z.B. bei Veranstaltungen zu beachten?“ Diese Fragen werden ebenfalls im Rahmen der Veranstaltung thematisiert.

Aus organisatorischen Gründen ist eine Mindestteilnehmerzahl von 20 Personen erforderlich. Die Teilnahme ist für ehrenamtlich Tätige kostenlos. Informationen und Anmeldung: Yvonne Partmann, Ehrenamtservice des Kreises Siegen-Wittgenstein, Telefon: 0271 333-2310.

.

Anzeige – Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group="3"]

.