Jan Wagner übernimmt Weißtaler "Zweite"

(wS/sp) Wilnsdorf-Gernsdorf – Die Zweitvertretung des TSV Weißtal, die den letzten Tabellenplatz der Kreisliga A belegt und wohl in der neuen Saison eine Klasse tiefer antreten muss, bekommt einen neuen Trainer. Jan Wagner übernimmt die „zweite Welle“ ab dem Sommer. Der amtierende Coach Achim Werthebach hat den Verantwortlichen mitgeteilt, dass er in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

„Achim hat die zweite Mannschaft mit einem Jahr Unterbrechung seit April 2008 trainiert. Schade, dass wir ihn nicht zum Weitermachen bewegen konnten. Dass er aber mal eine Pause einlegen will, kann ich gut verstehen. Gerade vor dem Hintergrund, dass es in dieser Saison sportlich alles andere als wunschgemäß läuft, ziehe ich vor ihm den Hut. Er und seine Mannschaft, die über etliche charakterstarke Spieler verfügt, haben in dieser Saison trotz aller Widrigkeiten nie die Motivation verloren und werden die Runde mit Anstand beenden. Achim gebührt ein großer Dank für seine bisherigen Verdienste“, so der Sportliche Leiter Rene Neuser, der aber nicht untätig war und bereits einen Nachfolger verpflichten konnte.

„Jan Wagner hat uns für die kommende Saison als Spielertrainer zugesagt, worüber wir sehr froh sind. Jan hat, obwohl er erst 27 Jahre alt ist, schon reichlich Erfahrung als Trainer gesammelt. Zudem haben uns seine Vorstellungen voll überzeugt“, zeigt sich Neuser zufrieden. „Da wir in den kommenden Jahren gerne verstärkt auf unsere eigene Jugend setzen wollen, ist es uns wichtig, dass die jungen Spieler, die in den Seniorenbereich wechseln, unabhängig davon, ob sie nun Erste oder Zweite spielen werden, gut ausgebildet werden“, sagt Neuser.

Die Trainer und Jugendtrainer des TSV Weißtal sowie der Sportliche Leiter wollen sich in Zukunft noch intensiver austauschen. Wagner soll dabei seine Erfahrungen als Trainer im Senioren- und Juniorenbereich in die Waagschale werfen.. Neben der zweiten Mannschaft des TuS Wilnsdorf / Wilgersdorf war er als Spielertrainer bei der SpVg Anzhausen/Flammersbach tätig und coacht derzeit die U14 der Sportfreunde Siegen. Im Mai wird Wagner seine Trainer C-Lizenz erwerben, seine bereits fürs letzte Jahr geplante Prüfung musste er damals krankheitsbedingt absagen.

Wagner hatte einige Angebote erhalten, entschloss sich aber für den TSV Weißtal: „Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr gut. Gefallen hat mir, dass ich in der Trainingsgestaltung absolut frei bin. Wir werden nun gemeinsam daran arbeiten, für die kommende Saison in der Kreisliga B eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Unser Ziel ist es, in der neuen Liga eine gute Rolle zu spielen, wobei ich mich freuen würde, wenn der ein oder andere Spieler aus meiner Mannschaft irgendwann den Sprung in der erste Mannschaft schafft“, meint der neue Übungsleiter.

.
Anzeige/Werbung