Erlebniswanderung „Weite Aussicht, stille Täler“

(wS/hi) Hilchenbach. Klaus Wetter freute sich, dass trotz des Dauerregens drei wetterfeste Wanderer am vereinbarten Treffpunkt am vergangenen Mittwoch erschienen waren, um mit ihm gemeinsam die Wanderung im Bogen um die Ginsburger Hochfläche zu machen.

Doch aufgrund des anhaltenden Regens mussten die naturnahen Wege vermieden und somit die Streckenführung geändert werden. So ging es dann vom Wanderparkplatz Giller, am Pfaffenhain vorbei zum Forsthaus Ginsberg.Entlang der Ginsburg führte der Weg anschließend hinauf zum Gillerturm.

Die drei wetterfesten Wanderer hörten interessiert den Ausführungen von Klaus Wetter über die Wüstungen Ebinghausen und Wehbach, der Antoniuskapelle sowie der Ginsburg zu. Bei bester Stimmung und guter Laune krönte eine Rast mit zünftigem Waffelessen die Regenwanderung.

2014-07-22_Weite Aussicht_stille Taeler_Foto_Stadt_Hilchenbach

Bei hoffentlich besserem Wanderwetter freut sich Klaus Wetter am 6. Augustauf mehr begeisterte Wanderer, die mit ihm gemeinsam auf den Spuren Jung-Stillings wandern möchten. Die Wanderung wird über ungefähr 12 km und 4,5 Stunden gehen.Eine Einkehr in der Jung-Stilling-Stube in Hilchenbach-Grund gehört beim Thema „Jung-Stilling“ selbstverständlich dazu. Anmeldungen sind nicht erforderlich! Start ist am Mittwoch, den 6. August um 13:30 Uhr auf dem Marktplatz in Hilchenbach.

Am Sonntag, den 10. August findet die nächste Stadtführung „Hilchenbach, entdecken und erleben“ mit Rosel Six statt. Treffpunkt ist im 14:30 Uhr vor der Wilhelmsburg. Dauer etwa 2 Stunden. Anmeldungen sind nicht erforderlich!

Foto: Stadt Hilchenbach

.

Anzeige: Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Werbepartner

[adrotate group=“3″]

 

85 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute